Skip Ribbon Commands
Skip to main content
Share Your Story
Click here to read stories submitted by your colleagues and to submit your own stories!
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Parts Recall Team Goes Further to Identify Window Defects

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

Die deutschsprachige Übersetzung finden Sie im Anschluss an den englischen Text.

COLOGNE, Germany – Staff at Ford’s Parts Recall Centre in Niehl have Gone Further to develop an innovative system for spotting defects in car windows.

Their all-new bespoke window control terminal/table was custom built in-house in just four weeks and enables them to detect and diagnose window quality concerns faster than ever before.

The new installation uses light and electricity to reveal distortions in the glass, dirt contamination, faulty heating wires and foil membrane defects.

PRC Inspector Specialist Markus Lange said: “In the past, windows with quality defects were usually sent back to the supplier for further diagnosis and analysis. Now the new, very flexible control terminal eases work for both Ford and the supplier by offering an easier and more reliable diagnosis of defects as well as cost and time savings. Positive feedback from both Ford and the supplier shows that Going Further for a wider team pays off.”

Go Further - Eine Idee weiter: Das Parts Recall Center stellt den neuen Scheibenkontrolltisch vor
COLOGNE, Germany – Das PRC Team hat eine kleine Innovation geschaffen. Am 10. April 2013 ist im Parts Recall Center in Köln-Niehl der neue Scheibenkontrolltisch in Betrieb genommen worden. Diese sehr flexible Einzelanfertigung wurde von R. Lehmann und I. Karabulut nach Anleitung des gesamten Teams (s. Foto*) in nur vier Wochen gebaut.
 
Bisher wurden Scheiben mit Qualitätsfehlern aufwendig zu unseren Lieferanten Trakya Cam, Pilkington oder Sekurit transportiert, um eben diese Fehler zu diagnostizieren und auszuwerten.
Der neue Kontrolltisch sorgt für eine Arbeitserleichterung auf beiden Seiten.
 
Die Händler aus verschiedenen Märkten schicken die ausgefallenen Scheiben an das Parts Recall Center in Köln. Vor Ort werden in regelmäßigen Abständen die zuständigen Mitarbeiter der Lieferanten zu einer gemeinsamen Begutachtung mit dem Team eingeladen.
 
Die entsprechende Scheibe wird am neuen Kontrolltisch angeschlossen und aufgestellt. Damit ist es nun möglich, mit Hilfe von Licht und Strom Verzerrungen im Glas, Schmutzeinschlüsse, fehlerhafte Heizdrähte und sogar Folienfehler direkt zu identifizieren.
 
Um beispielsweise fehlerhafte Heizdrähte nachzuweisen, wird die Scheibenheizung mit Strom versorgt und die Scheibe durchleuchtet. Die Projektion an der Wand zeigt den Mitarbeitern, welche der Drähte sich nicht mehr wärmebedingt ausdehnen und somit defekt sind.
 
Diese Möglichkeit der Fehleridentifikation ermöglicht Ford eine schnellere Reaktion auf Produktions- und Einbaufehler und steigert somit auch die Kundenzufriedenheit. Außerdem bedeutet es eine stark erhöhte Diagnosesicherheit und eine Kosten- und Zeitersparnis für beide Parteien. Sowohl die Art der Zusammenarbeit bei Ford, als auch die vereinfachte Problemlösung begeistert die Lieferanten.
 
Die positive Resonanz aus beiden Richtungen zeigt, Teamarbeit über die eigentlichen Teamgrenzen hinaus zahlt sich aus.
*Foto: Markus Lange, Ralf Wielsch, Björn Schmidt und Francisco Ruiz (von links nach rechts)
 
Yes
Yes
Yes
7/8/2013 6:00 AM