Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford Sollers bringt mit einem neuen Motorenwerk und der Markteinführung des EcoSport seinen Wachstumsplan für Russland auf Touren

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

 
RUSSLAND – Ford Sollers beschleunigt seine Pläne, auf dem wachsenden russischen Markt weiter zu expandieren. Das Unternehmen kündigte jetzt den Bau eines neuen Motorenwerks für 274 Millionen Dollar (10 Milliarden russische Rubel) in Elabuga in Tatarstan an. Zudem wird Ford Sollers in Zukunft den Ford EcoSport in Russland produzieren und vertreiben.
 
Die Produktion des EcoSport startet voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2014 im Ford Sollers Werk in Tatarstan. Das neue Motorenwerk wird ab Dezember 2015 mit der Fertigung von drei Versionen des 1,6-Liter Duratec-Motors beginnen.
 
„Dies ist ein wichtiger Tag für Ford Sollers, und wir möchten betonen, wie ernst es uns mit der Investition in die Produktion in Russland ist. Wir möchten künftig eine komplette Fahrzeugpalette auf dem expandierenden russischen Markt anbieten“, sagte Ted Cannis, Chief Executive Officer und Vorsitzender von Ford Sollers.
Ford Sollers, das 2011 gegründete Joint Venture zwischen der Ford Motor Company und Sollers, verfügt in Russland über drei Fahrzeugwerke. In 18 Monaten wurde die Produktion von zwei Baureihen, Ford Focus und Mondeo, auf sieben Modelle erweitert: Focus, Mondeo, Galaxy, S-MAX, Transit, Kuga, Explorer und Transit.
„Die Nachfrage nach den SUV-Modellen von Ford wird in Russland immer größer. Deshalb freuen wir uns, bekanntgeben zu können, dass wir im nächsten Jahr unser jetzt schon umfangreiches Angebot an SUV um den Ford EcoSport erweitern werden“, so Adil Shirinov, Executive Director und Chief Operating Officer von Ford Sollers. „Die lokale Produktion des EcoSport durch Ford Sollers in Tatarstan wird die Position der Marke Ford im beliebten SUV-Segment in Russland stärken.“
 
Bei der Bekanntgabe der Wachstumspläne von Ford Soller in Elabuga und Moskau waren neben Vadim Shvetsov, Chief Executive Officer von Sollers, auch Mark Fields, Ford Chief Operating Officer, und Stephen Odell, Ford Executive Vice President und President of Europe, Middle East and Afrika, zugegen, die eigens waren zu diesem Zweck nach Russland gereist waren.
 
Investition in neues Motorenwerk in Russland
Am Dienstag, 14. Mai, fand die offizielle Grundsteinlegung für das neue Motorenwerk von Ford Sollers in Elabuga statt. Als Gast nahm auch der Präsident der Republik Tatarstan, Rustam Minnikhanov, an der Veranstaltung teil. Mit insgesamt 42.600 Quadratmetern wird sich das Werk über eine Fläche von sechs Fußballfeldern erstrecken.
 
„Wir freuen uns sehr auf das erste Pkw-Motorenwerk in Tatarstan“, sagte Shvetsov. „Das neue Ford Sollers Motorenwerk in Elabuga zeigt, dass unsere Pläne auf dem richtigen Weg sind und dass Ford Sollers eine zunehmend größere Bedeutung für das Wachstum der russischen Automobilindustrie hat.“
In diesem Werk sollen der 1,6-Liter-Benzinmotors in drei Leistungsstufen  - 85 PS-, 105 PS- und 125 PS - produziert werden. Der Duratec-Benziner - leicht, langlebig, sparsam, laufruhig und mit niedrigem CO2-Ausstoß - war der erste Ford-Motor, bei dem Motorblock, Zylinderkopf, Kurbelgehäuse und die Kolben aus Aluminium gefertigt sind.
 
Das Ford Sollers Werk in Elabuga wird zunächst 105.000 Einheiten pro Jahr prodzieren, später könnte die Jahreskapazität auf bis zu 200.000 Motoren steigen. Mindestens 30 Prozent aller in Russland gebauten Ford-Fahrzeuge werden mit diesen Motoren ausgestattet sein.
 
„Russland spielt eine sehr wichtige Rolle innerhalb der One Ford-Strategie für profitables Wachstum“, sagte Mark Fields. „Der Bau eines Motorenwerks hier in Elabuga ist ein weiteres Zeichen für den Einsatz, den Ford Sollers und seine Mutterunternehmen, Ford und Sollers, dazu leisten, um ihre Kunden in Russland zu versorgen und zum Wachstum der russischen Automobilindustrie beizutragen. Genauso wie bei den Ford-Fahrzeugen, die in Tatarstan und St. Petersburg produziert werden, werden auch die in Elabuga hergestellten Motoren die weltweit hohen Standards von Ford hinsichtlich Qualität, Langlebigkeit und Leistung vollauf erfüllen.“
Das neue Werk wird zunächst 500 qualifizierte Arbeitskräfte beschäftigen, wobei diese Zahl noch steigen wird, sobald die Motorproduktion ausgeweitet wird.
 
Der Ford EcoSport kommt nach Russland
Ford Sollers bestätigte außerdem, dass der Produktions- und Verkaufsstart des EcoSport in Russland für die zweite Hälfte 2014 geplant ist.
 
Der EcoSport wird die Präsenz der Marke Ford im wachsenden SUV- und Crossover-Segment stärken. Das SUV-Angebot von Ford in Russland umfasst bereits den Ford Explorer und den neuen Ford Kuga.
Wir sind stolz auf unsere umfangreiche und erfolgreiche SUV-Palette“, sagte Mark Fields. „Der neue EcoSport ist ein großartiges Beispiel dafür, wie mit Hilfe unseres One Ford Plans unser ganzes Können und unsere Erfahrung in einem wirklich globalen Produktentwicklungsprozess zusammengeführt werden. Wir sind überzeugt davon, dass der EcoSport sehr gut bei unseren russischen Kunden ankommen wird und dass er im wichtigen und expandierenden SUV-Segment eine Erfolgsgeschichte schreiben wird.“
Der in Tatarstan produzierte EcoSport wird eine Reihe umfangreicher Fahrerassistenz-Technologien bieten, darunter das Elektronische Stabilitätsprogramm, der Berganfahrassistent, das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem SYNC und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem.
 
„Der russische Markt wird in den kommenden Jahren der größte Markt Europas werden - und er wird wichtige Wachstumschance bieten“, sagte Odell. „Die Markteinführung des EcoSport ist ein weiterer Schritt innerhalb unseres Plans, die neuesten Ford-Modelle – gefertigt nach höchsten Qualitätsstandards und mit bestmöglicher Sicherheit und smartem Design  - zu unseren Kunden in Russland zu bringen.“
 
Das Ford Sollers Werk in Elabuga, Tatarstan, produziert seit 2012 Fahrzeuge der Marke Ford. Heute rollen dort die Ford-Baureihen Transit, Kuga, S-MAX, Galaxy und Explorer vom Band, letzterer seit vergangenem Monat.
Jedes Ford-Fahrzeug in Tatarstan wird gemäß den globalen Ford-Qualitätsstandards gefertigt. Zusammen mit dem klassenführenden Ford Focus und dem Ford Mondeo, die beide in Vsevolozhsk bei St. Petersburg hergestellt werden, produziert und vertreibt Ford Sollers heute sieben verschiedene Ford-Modelle in Russland. Der EcoSport wird, wenn er nächstes Jahr in Produktion geht, das achte Fahrzeug sein, das von Ford Sollers in Russland produziert und vertrieben wird.
 
Neben den in Russland hergestellten Fahrzeugen bietet Ford Sollers noch weitere Modelle in Russland an, darunter Ford Focus ST, Ranger, Transit Connect, Tourneo Connect, Tourneo Custom sowie Transit-Fahrgestelle.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
15.05.2013 00:00