Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Technikpreis für den 1,0-Liter EcoBoost-Motor

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

​LONDON, England – Fords innovativer 1,0-Liter EcoBoost-Motor wurde wieder einmal mit einem Preis ausgezeichnet, und zwar mit der „Dewar Trophy 2012“ für herausragende technische Errungenschaften der britischen Automobilindustrie. Diese prestigereiche Auszeichnung wird jährlich vom britischen Royal Automobile Club vergeben.

Die Auszeichnung wurde neulich während einer Zeremonie im Royal Automobile Club in der Pall Mall in London an Graham Hoare vom Ford Dunton Technical Centre und an die Mitglieder des EcoBoost Engineering-Teams überreicht.

Mit der Dewar-Trophäe werden seit 1906 die besten britischen Ingenieurleistungen in der Automobilindustrie ausgezeichnet. Bisherige Preisträger waren Rolls-Royce in 1907 für seinen 40,5 PS-Motor; Dunlop 1957 für die Entwicklung von Scheibenbremsen und modernen Reifen; die British Motor Corporation und Alec Issigonis 1959für den Original Mini; Jaguar 2003 für sein bahnbrechendes Ganz-Aluminium-Fahrgestell und das JCB Dieselmax-Team 2006, das einen neuen Rekord für Geschwindigkeiten auf Land erreichte.

Das EcoBoost-Team von Ford of Britain hat die Trophäe 2006 durch die einstimmige Entscheidung der Experten des Dewar Technical Committee erhalten. Das Ford-Team wurde für die Bereitschaft belohnt, sich immer neuen Herausforderungen zu stellen und eine bemerkenswerte Anzahl an fortschrittlichen Motorbau-Technologien zusammenzubringen, um die Grenzen der Innovation hinauszuschieben.

„Fords 1,0-Liter EcoBoost-Motor setzt neue Maßstäbe an Effizienz, an Raffinesse und an Fahrerattraktivität, und macht dies alles zudem für viele britische Autofahrer erstmals erschwinglich“, meint Steve Cropley, Mitglied des Dewar Committees und Autojournalist.

„Die Ingenieure von Ford of Britain in Dunton haben einen hervorragenden downgesizeten Antriebsstrang hergestellt, wodurch außergewöhnliche Einsparungen möglich werden. Gleichzeitig können sie ein hohes Drehmoment und gute Fahreigenschaften bieten, wie sie normalerweise nur mit einem Diesel assoziiert werden, und dies dann kombiniert mit der Geschmeidigkeit und Drehfreude eines Benzinmotors", sagt John Wood MBE, Vorsitzender des Dewar Technical Committees.

  

By  

Ja
Ja
Ja
12.11.2012 00:00