Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 So attraktiv wie nie: Ford wertet die Mondeo-Baureihe mit dem besten Angebot aller Zeiten nochmals auf

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN, 3. April 2013 – Zwei neue Editionsmodelle, aufgewertete Lieferumfänge für die Ausstattungslinien Ambiente, Trend und Titanium, zwei weitere ECOnetic-Motorisierungen und ein Einstiegspreis von 19.990 Euro: Ab sofort präsentiert sich die Ford Mondeo-Familie speziell für Privatpersonen so attraktiv wie nie zuvor.
 
So ist das neue Editionsmodell „Cool & Sound“ in Verbindung mit dem 88 kW (120 PS) starken 1,6-Liter-Benziner bereits für weniger als 20.000 Euro erhältlich – inklusive manueller Klimaanlage, dem Audiosystem 6000CD und vielen anderen Seriendetails.
 
Speziell auf die Vorlieben von Firmenwagen-Kunden hat Ford den Mondeo in der „Business Edition“ ausgerichtet. Sie ist ab 29.000 Euro erhältlich. Generell gilt: Dank eines umfassenden Upgrades biegt der bewährte Ford Mondeo mit großer Dynamik auf die Zielgerade seines Produktzyklus ein. „Upgrade“ ist dabei durchaus wörtlich gemeint: Kunden, die nun einen Ford Mondeo in der Grundversion Ambiente bestellen, dürfen sich bei unverändertem Preis über den Ausstattungsumfang des bisherigen Mondeo Trend freuen. In gleicher Weise übernimmt der Mondeo Trend die bisherige Serienausstattung des Mondeo Titanium und dieser den Lieferumfang des Titanium X, der künftig entfällt.
 
Noch vielseitiger tritt jetzt auch der besonders sparsame und abgasarme Ford Mondeo ECOnetic auf: Dieser Diesel ist nun nicht nur als 1,6-Liter-85 kW (115-PS)-Version verfügbar, sondern darüber hinaus auch mit dem 2,0 Liter großen TDCi-Turbodiesel in den Leistungsstufen 103 kW (140 PS) und 120 kW (163 PS) erhältlich – und glänzt trotzdem mit einem Kohlendioxid-Ausstoß, der jeweils auf 119 g/km beim Fünftürer und 120 g/km für die Kombiversion Turnier begrenzt werden konnte. Grundlage dieses markanten Entwicklungsschritts ist ein noch effizienter kalibriertes Motormanagement sowie der Einsatz eines Sportfahrwerks in Verbindung mit speziellen Leichtlaufreifen. Der neue Ford Mondeo ECOnetic kann mit den Ausstattungslinien Ambiente, Trend und Business Edition bestellt werden.
 
Damit befindet sich die aktuelle Ford Mondeo-Familie auf dem Höhepunkt ihrer Attraktivität. Die in Deutschland als Fließheck-Limousine und als Kombivariante Turnier erhältliche Baureihe wird mit sechs auch preislich hochinteressanten Ausstattungslinien und einer ganzen Palette an modernen Diesel-, Benziner- und Flexifuel-Gas-Motorisierungen sowie modernen Schaltgetriebe- und Automatikangeboten angeboten. Zu den Stars des Ensembles gehört dabei der nochmals verbrauchsoptimierte Ford Mondeo ECOnetic mit 85 kW (115 PS) starkem 1,6-Liter-TDCi-Vierzylinder. Er begnügt sich mit einem kombinierten Durchschnittsverbrauch* von nur 4,3 Liter Diesel/100 km, steht für die fünftürige Fließheckversion und den Turnier sowie in den Ausstattungsvarianten Cool & Sound Edition, Ambiente, Trend und Business Edition zur Verfügung.
 
Im Detail: Das neue Mondeo-Modellprogramm – von Cool & Sound bis Titanium S
So günstig der Einsteigspreis von lediglich 19.990 Euro für den Ford Mondeo Cool & Sound auch klingen mag: Mager ausgestattet ist das neue Editionsmodell deswegen nicht. Denn auch diese Variante hat das komplette Sicherheitspaket an Bord, das alleine sieben Airbags inklusive Knieairbag auf der Fahrerseite umfasst. Ebenfalls serienmäßig ist das Antiblockier-Bremssystem ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), der Sicherheits-Bremsassistent und das Notbremslicht sowie das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP mit Antriebsschlupf-Regelung (ASR).
 
Ebenfalls serienmäßige Bestandteile der Ford Mondeo Cool & Sound-Edition sind das Audiosystem 6000CD, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn, manuelle Klimaanlage, elektrisch höhenverstellbarer Fahrersitz inklusive Lendenwirbelstütze, Multifunktionslenkrad, Scheinwerfer-Abblendlicht mit Ausschaltverzögerung und „Begrüßungsfunktion“ sowie eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Neben dem 1,6-Liter-Benzinmotor mit 88 kW (120 PS) kann der Ford Mondeo in der Cool & Sound-Edition auch mit Duratorq TDCi-Turbodieseln bis 103 kW (140 PS) Leistung kombiniert werden – die 1,6-Liter-ECOnetic-Variante inklusive.
 
Eine besonders günstige Möglichkeit, in Deutschland einen neuen Ford Mondeo zu erwerben, bietet auch die nochmals aufgewertete Ausstattungsvariante Ambiente. Sie erfüllt in puncto Sicherheit und Komfort bereits hohe Ansprüche und beinhaltet beispielsweise LED-Rückleuchten, Nebelscheinwerfer, in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger, Außenspiegel und Türgriffe, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber vorn und hinten, einen elektrisch höhenverstellbaren Fahrersitz, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem 6000 CD, Bordcomputer und ein Multifunktions-Lederlenkrad und -schaltknauf. Hinzu kommen nicht weniger als sieben Airbags – inklusive Knieairbag für den Fahrer – und das elektronische Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) mit Antriebsschlupf-Regelung (ASR), Antiblockier-Bremssystem und elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) inklusive Sicherheits-Bremsassistenten (EBA) und Notbremslicht. Neu sind auch die Dachhimmelverkleidung aus Webstoff, Kartentaschen für die Fahrer- und Beifahrersitz-Rücklehnen sowie Leselampen vorn und hinten. Die Preisliste für den Ford Mondeo Ambiente beginnt bei 23.950 Euro.
Der sportlich-luxuriöse Ford Mondeo Trend ist ab 27.500 Euro erhältlich und hat serienmäßig eine Vielzahl weiterer Ausstattungs-Highlights an Bord. Er besticht darüber hinaus durch seine ganz spezielle Innenraumharmonie, die mit zahlreichen Applikationen aus gebürstetem Aluminium einem eher zeitgenössisch-sportlichen Thema folgt und auf attraktive Kontraste setzt. Das Interieur überzeugt durch das besonders griffsympathische Premium-Multifunktions-Lederlenkrad, den automatisch abblendenden Innenspiegel sowie durch individuell beheizbare Sportsitze vorn. Äußerlich ist der Ford Mondeo Trend an der Chrom-Umrandung um die Seitenfenster, 16-Zoll-Leichtmetallrädern im 10-Speichen-Design sowie dem in hochglänzendem Schwarz ausgeführten Kühlergrill zu erkennen. Zur Trend-Version gehören zudem LED-Tagfahrlicht, Geschwindigkeitsregelanlage, Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, Einstiegszierleisten vorn, Scheibenwischer mit Regen- und Scheinwerfer-Assistent mit Tag/Nacht-Sensor sowie das Fahrerinformationssystem Ford Convers+.
 
Hinzu kommt ein weiteres Sondermodell: Der Ford Mondeo in der neuen Business Edition baut auf der neuen Trend-Ausstattung auf, also dem bisherigen Mondeo Titanium, ergänzt dessen Angebot aber um weitere interessante Details – wie zum Beispiel elektrisch anklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, das Ford Navigationssystem mit farbigem Touchscreen und Sound & Connect-Paket, das Park-Pilot-System vorne und hinten sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder im 15-Speichen-Design. Die Kombi-Variante Turnier zeichnet sich zusätzlich durch eine im Aluminium-Look ausgeführte Dachreling aus. Der Ford Mondeo in der Business Edition steht in Kombination mit dem 118 kW (160 PS) starken 1,6-Liter-EcoBoost-Benziner ab 29.000 Euro zur Verfügung.
 
Ford krönt die erfolgreiche Mondeo-Baureihe unter anderem mit der Ausstattungslinie Titanium – zuvor als Titanium X bekannt. Sie steht für die EcoBoost-Benziner sowie für die leistungsstärkeren TDCi-Varianten ab 103 kW (140 PS) zur Verfügung. Zusätzlich zum serienmäßigen Lieferumfang des Ford Mondeo Trend umfasst sie unter anderem die Lederausstattung „Premium“ mit Sitzmittelbahnen, Sitzwangen, Kopfstützen, Sitzrücken und Türeinsätzen in edlem Windsor-Leder. Sie ist in den Farben Beige/Grau oder Dunkel-Anthrazit erhältlich. Auch der obere Bereich des Armaturenträgers wird ab Werk mit feinstem Windsor-Leder bezogen und verleiht dem Ford Mondeo Titanium eine exklusive Anmutung, wie sie normalerweise eher von deutlich teureren Fahrzeugen geboten wird.
 
Hinzu kommen Dekor-Elemente in „Piano Lack“ Schwarz für den Armaturenträger, die untere Mittelkonsole und die Türen. Einstiegszierleisten mit „Mondeo“-Schriftzug und eine Gepäckraum-Wendematte mit einer Teppich- und einer Gummioberfläche (für den Turnier) runden das hochwertige Erscheinungsbild ab. Zur Serienausstattung zählen darüber hinaus auch ein Park-Pilot-System vorn und hinten sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Speichen-Y-Design. Der neue Ford Mondeo Titanium, aber der Ausstatttung des Titanium X, ist wie gehabt ab 29.450 Euro erhältlich.
Besonders sportlich orientierten Kunden empfiehlt sich die exklusive Ausstattung Titanium S: Mit ihrem kompletten Individual-Styling-Paket für die Karosserie, dem markanten Kühlergrill in glänzend schwarz lackierter Wabenstruktur, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im 5-Speichen-Y-Design, einem Sportfahrwerk und Bi-Xenon-Scheinwerfern mit Abbiegelicht unterstreicht sie den dynamischen Charakter des Ford Mondeo noch deutlicher. Im Innenraum finden sich eine schwarze Leder-/Alcantara-Polsterung mit roten Ziernähten, ein mit Carbotex bezogener Armaturenträger sowie die Ford Power-Startfunktion. Ford bietet den Mondeo Titanium S zu einem um 3.250 Euro gesenktem Preis ab 29.450 Euro an.
 
Besonders fortschrittlich: Hocheffiziente Motoren- und Getriebe-Technologien
Der Ford Mondeo wartet mit einer umfangreichen Palette an hocheffizienten Antriebs-Technologien auf, die besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Abgasemissionen mit einem hohen Maß an Fahrvergnügen kombinieren. Die Motorenpalette umfasst dabei außer modernen Ford EcoBoost-Benzindirekteinspritzern und Duratorq TDCi-Dieseln auch eine Flexifuel-LPG-Variante, die wahlweise mit Bio-Ethanol E85, Superbenzin oder LPG-Autogas betrieben werden kann.
 
Der schnellste Ford Mondeo aller Zeiten profitiert von seinem leistungsstarken 2,0-Liter-Ford-EcoBoost-Benzinmotor, der wahlweise in Verbindung mit einem sorgfältig abgestimmten 6-Gang-Schaltgetriebe oder der ebenfalls sechsgängigen Ford PowerShift-Automatik mit Doppelkupplungs-Technologie erhältlich ist. Dieses 2,0-Liter-Aggregat mit Direkteinspritzung und Turbo-Aufladung bietet Ford in Deutschland für die Ausstattungsvarianten Trend, Business Edition, Titanium und Titanium S in jeweils zwei Leistungsstufen an: mit 149 kW (203 PS) und mit 176 kW (240 PS). Die 240-PS-Version beschleunigt den Ford Mondeo Fließheck in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h zählt dieses Modell zu den besonders dynamischen Fahrzeugen seiner Klasse.
 
Erstaunlich dabei: Das sportliche Fahrerlebnis geht mit einem moderaten Verbrauch von gerade mal 7,6 Litern auf 100 Kilometer* einher. Damit ist diese Top-Motorisierung rund 30 Prozent sparsamer als der „ST 220“, das zuletzt gebaute Ford Mondeo-Sportmodell. Angetrieben von einem 3,0 Liter großen V6-Motor mit 166 kW (226 PS), emittierte der Vorgänger noch 249 g/km* CO2. Dieser Wert konnte nun deutlich auf 176 g/km* gesenkt werden.
Ergänzt wird die Ottomotoren-Palette des Ford Mondeo durch einen Ti-VCT-Vierzylinder mit 1,6 Liter Hubraum – 88 kW (120 PS) stark – sowie ein 1,6-Liter-EcoBoost-Aggregat. Letzteres leistet 118 kW (160 PS) und überzeugt trotz sportiver Fahrleistungen – darunter zum Beispiel eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h – auch dank serienmäßigem Start-Stopp-System mit einem geringen Durchschnittsverbrauch von nur 6,4 Litern/100 Kilometer*. Dies ist gleichbedeutend mit Kohlendioxid-Emissionen von lediglich 149 g/km*.
 
Einzigartige Kombinationen aus Temperament und Genügsamkeit: Mondeo TDCi
Die Bandbreite der für den Ford Mondeo erhältlichen TDCi-Turbodiesel reicht von 85 kW (115 PS) in der 1,6-Liter-Version bis hin zur besonders sportlichen 147-kW-Variante (200 PS) mit 2,2 Liter Hubraum, die eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h (Turnier: 225 km/h) mit einem bemerkenswert günstigen Verbrauch von nur 6,0 Liter/100 km* vereint. Die beiden 2,0-Liter-Versionen leisten 103 kW (140 PS) beziehungsweise 120 kW (163 PS) und lassen sich auch mit der Ford PowerShift-Automatik bestellen. Die 200-PS-Variante kann alternativ zur 6-Gang-Schaltung auch mit einer „Durashift-6-tronic“-Wandlerautomatik kombiniert werde.
 
Zu den Stars des Ensembles zählt auch der Ford Mondeo ECOnetic mit Start-Stopp-System, der mit verschiedenen Ausstattungsversionen wie Ambiente, Trend, Business-Edition und Titanium kombiniert werden kann. Egal wie: Diese besonders umweltgerechte, 85 kW (115 PS) starke und immerhin bis zu 190 km/h schnelle Modellvariante beeindruckt mit einem geradezu sensationell günstigen Durchschnittsverbrauch von nur 4,3 Litern/100 km*, der sich in CO2-Emissionen von gerade mal 112 g/km* widerspiegelt – Werte, die für ein Auto dieser Größenordnung und Qualität sowie dieses Temperaments lange Zeit nicht für möglich gehalten worden sind.
 
Neu sind, wie erwähnt, die beiden ECOnetic-Diesel-Versionen mit 2,0 Litern Hubraum. Sie stehen in den Leistungsstufen 103 kW (140 PS) und 120 kW (163 PS) zur Wahl, begnügen sich dabei aber mit einem Kohlendioxid-Ausstoß von jeweils nur 119 g/km (Turnier: 120 g/km).
PowerShift-Automatikgetriebe: einfach und effizient
Vier Versionen des neuen Ford Mondeo sind mit dem innovativen Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie kombinierbar: der Ford Mondeo EcoBoost 2,0 mit 149 kW (203 PS) und mit 176 kW (240 PS) sowie beide TDCi-Versionen mit zwei Litern Hubraum. Ganz gleich, ob Benziner oder Diesel: Neben großem Schaltkomfort und sportlich-dynamischen Gangwechseln überzeugt die hochmoderne Automatik vor allem durch ihre enorme Effizienz, die sich in ausgesprochen günstigem Kraftstoffverbrauch und geringen Emissionen ausdrückt.
 
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
03.04.2013 00:00