Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Neuer Ford Mustang debütiert in dem mit Spannung erwarteten Hollywood-Spielfilm „Need for Speed“

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

DEARBORN,Michigan, USA 13. Januar 2014 – Seit fast 50 Jahren macht der Ford Mustang bereits Karriere als Leinwandstar, im Kino und im Fernsehen verzeichnete er bislang bereits 3.200 Auftritte – am 14. März debütiert die neue Generation des Ford Mustang in dem mit Spannung erwarteten Hollywood-Spielfilm „Need for Speed“.
 
Bei „Need for Speed“ handelt es sich um die Adaption der gleichnamigen Videospielreihe von Electronic Arts. Die Hollywood-Produktion versteht sich außerdem als Hommage an die großen Autofilme der 1970er. In der Hauptrolle ist Aaron Paul (Breaking Bad) zu sehen. Er spielt den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Tobey Marshall, der an Straßenrennen teilnimmt und sich an seinem ehemaligen Partner rächen will.
 
„Ob auf der Leinwand oder auf der Straße, der Anblick und der unverwechselbare Sound des Ford Mustang inspiriert Fans und Filmemacher seit fast fünf Jahrzehnten“, sagte Jim Farley, Ford Executive Vice President, Global Marketing, Sales and Service and Lincoln. „Das Gefühl von Optimismus und die Weltklasse-Performance des neuen Ford Mustang sind eine perfekte Ergänzung für Aaron Pauls Charakter in Need for Speed“.
Als der erste Ford Mustang im April 1964 auf dem Markt eingeführt wurde, war er in der Filmwelt eine unbekannte Größe, aber die Produzenten des James Bond-Streifens „Goldfinger“ nutzten schon 1965 ein weißes Exemplar des Mustang-Cabrio für ihren Film. Fünf Jahrzehnte später gilt der Ford Mustang als automobile Ikone der Pop-Kultur. Aus diesem Grund wählte der Regisseur Scott Waugh die neue Generation des Ford Mustang für „Need for Speed“.
 
„Ich entschied mich für den Mustang, weil er die amerikanische Kultur repräsentiert“, sagte Waugh. „Der Ford Mustang zeigt Muskeln und wurde durch in einige der spektakulärsten Auto-Verfolgungsjagden der Filmgeschichte zu einer echten Ikone“.
 
Die Erstellung einer lückenlosen Filmografie für den Ford Mustang stellte eine große Herausforderung dar, mehr als 100 Mitarbeiter arbeiteten alleine für die MustangIMDB.com Website von Stefan Thorarensen, Gründer und Vorstandsmitglied von The Icelandic Mustang-Club. Bisher wurden bereits mehr als 3.200 Film- und TV-Auftritte recherchiert und täglich wird die Liste durch neue Einträge ergänzt. Die Bedeutung des Ford Mustang in der Filmgeschichte wurde zudem deutlich, weil Hollywood am 5. Dezember 2013 als einer von sechs Veranstaltungsorten für die globale Präsentation der brandneuen Modellgeneration des Ford Mustang ausgewählt wurde. Seither ziert ein Reifenabdruck des weltberühmten Pony Cars den Vorplatz des historischen TCL Chinese Theatre in Los Angeles.
 
Fans der Videospiel-Edition „Need for Speed Rivals“ haben bereits virtuellen Zugriff auf den neuen Ford Mustang, der als kostenloser Download für das Spiel seit Mitte Dezember zur Verfügung steht. Spieler des Videogames können aus fünf benutzerdefinierten Designs wählen, um dem neuen Mustang einen einzigartigen Look zu verleihen, vier dieser Designs basieren auf den meistgeklickten Online-Konfigurationen des virtuellen ‚Mustang Customizer‘, der sich im Internet einer großen Beliebtheit erfreut. Zudem bietet das Spiel einen Mustang im Spezial-Design des RTR-Gründers und Drift-Champions Vaughn Gittin Jr.
Ford Mustang Customizer:
 
Die neue Generation des Ford Mustang
Der neue Mustang ist die modernste Version der legendären Modellreihe. Das elegante neue Design des Mustang, der mit sportlichem Fließheck oder als Cabriolet erhältlich sein wird, bietet eine Palette von leistungsstarken Motoren, einschließlich einer neuen Turbo-EcoBoost ®-Variante mit 2,3-Liter Hubraum sowie einem 5,0-Liter-V8 mit einer Leistung von 313 kW (426 PS). Zusätzlich werden zahlreiche fortschrittliche Konnektivitäts- und Fahrer-Assistenzsysteme im Ford Mustang verfügbar sein.

 

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
14.01.2014 00:00