Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Neuer Ford Mondeo: Elektrisch verstellbare Lenksäule, Fahrwerk und Einpark-Assistent deutlich verbessert

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN / Paris, 26. September 2012 – Der neue Mondeo, eines der Highlights von Ford auf dem diesjährigen Automobilsalon von Paris, kommt 2013 mit einem umfassenden Angebot an modernsten Technologien und Funktionen auf den europäischen Markt. Hierzu zählen beispielsweise der weiterentwickelte Einpark-Assistent, der gemeinsam mit dem Erfolgsmodell aus der oberen Mittelklasse erstmals nach Europa kommt und das Fahrzeug jetzt auch in Parklücken manövrieren kann, die quer zur Fahrtrichtung liegen. Hinzu kommen  eine elektrisch verstellbare Lenksäule mit Memory-Funktion sowie besonders konturierte Vordersitze mit Massagefunktion. Neu für die Mondeo-Baureihe ist auch die elektrisch öffnende Kofferraum- bzw. Heckklappe.
Als erstes europäisches Modell von Ford baut die nächste Mondeo-Generation auf der neuen Fahrzeug-Architektur für das CD-Segment der Marke auf, die auch eine komplett neu entwickelte Integrallenker-Hinterachse umfasst. Diese Fahrwerkskonstruktion vereint einen sehr ausgereiften Fahrkomfort mit einem noch dynamischeren Handling.
 
„Dieses Feuerwerk an Neuheiten unterstreicht, auf welchem hohen Niveau die Qualität, der Komfort und das Fahrerlebnis des neuen Mondeo liegen werden“, sagt Barb Samardzich, als Vicepresident von Ford Europa verantwortlich für die Produktentwicklung. „Der Ford Mondeo ist seit seinem Debüt das Flaggschiff der europäischen Pkw-Palette von Ford. Doch diese neue Generation hat nochmals größere Bedeutung: Sie markiert einen Zeitenwechsel für das ganze CD-Segment, denn sie definiert neu, was Kunden in dieser umkämpften Klasse alles erwarten dürfen.“
 
Auf dem Marken-Showcase „Go Further“ in Amsterdam zeigte Ford den neuen Ford Mondeo Anfang September erstmals vor Fachpublikum. In Paris folgt nun die offizielle Publikumspremiere. Aus diesem Anlass gibt Ford nun auch Details der äußerst umfassenden Ausstattung der neuen Modellgeneration bekannt.
So verfügt der größte europäische Pkw von Ford künftig über den weiterentwickelten Einpark-Assistenten (Advanced Active Park Assist). Dieses System erleichtert dem Fahrer das Rückwärts-Einparken in den unterschiedlichsten Szenarien. Besonders bemerkenswert ist die Möglichkeit, den Mondeo jetzt auch automatisch in rechtwinklig oder schräg zur Fahrtrichtung angeordnete Parkboxen zu manövrieren.
Auf Fahrwerksseite dürfen sich Mondeo-Kunden neben der energiesparenden elektrischen Servolenkung EPAS auch auf eine umfangreich überarbeitete Aufhängung freuen, die das aktuell schon hohe Niveau von Handling und Fahrdynamik nochmals verfeinert. Zentrale Neuerung ist die hochmoderne Integrallenker-Hinterachse. Sie verbessert spürbar den Fahrkomfort und reduziert die wahrnehmbaren Rollgeräusche vor allem für die Passagiere auf der Rückbank.
 
Die erste elektrisch einstellbare Lenksäule mit Memory-Funktion von Ford erleichtert es dem Fahrer, schnell eine angenehme und sichere Sitz- und Lenkposition zu finden. Ein besonderes Komforterlebnis versprechen auch die zehnfach einstellbaren Multikontur-Vordersitze, die zudem über eine Massagefunktion verfügen. Der lederbezogene Lenkradkranz des neuen Mondeo kann fortan auch beheizt werden – speziell im Winter eine angenehme Besonderheit.
 
Der neue Ford Mondeo steht weltweit als Viertürer, Fünftürer und – ausschließlich auf dem europäischen Markt – als Kombiversion Turnier zur Wahl. Dabei wird die viertürige Limousine als erstes Fahrzeug auf Wunsch auch von einem eigens entwickelten 2,0-Liter-Benziner plus einem 35-kW-Elektromotor angetrieben. Letzterer bezieht seine Energie aus einer Lithium-Ionen-Batterie. Diese Benzin-Hybrid-Technologie überzeugt mit klaren Verbrauchsvorteilen und senkt nachhaltig die CO2-Emissionen.
Auch mit dem Einsatz des preisgekrönten Einliter-EcoBoost im neuen Mondeo setzt Ford eine neue Marke in der oberen Mittelklasse. Neben diesem hocheffizienten Benzindirekteinspitzer – unlängst zum „Internationalen Motor des Jahres 2012“ gekürt – wird es eine ECOnetic-Modellversion geben, die von einem 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel angetrieben wird. Beide Aggregate überzeugen mit besonders niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerte.
 
Darüber hinaus haben Kunden die Wahl zwischen drei weiteren, sehr effizienten und dabei kraftvollen Triebwerken: Ford bietet den Mondeo zum Europastart mit 1,6- und 2,0-Liter-Versionen des turboaufgeladenen EcoBoost-Benzindirekteinspitzers sowie mit dem bewährten Duratorq TDCi-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum an. Erstmals überhaupt in der Geschichte der Mondeo-Baureihe erscheint auch eine Variante mit Dieseltriebwerk und Allradantrieb, die die konzeptspezifischen Handlings- und Traktionsvorteile mit sehr günstigen Verbrauchswerte vereint.
 
Die neue Generation des europäischen Pkw-Flaggschiffs von Ford ist auf den ersten Blick an seinem expressiven „kinetic“-Design jüngster Ausprägung zu erkennen, das die neue, weltweit gültige Formensprache der Marke mustergültig verkörpert. Die markante Linienführung betont gekonnt die Kernmerkmale des Ford Mondeo: seine hohe Qualitätsanmutung, Eleganz und Sportlichkeit ebenso wie den Premium-Anspruch der neuesten Generation. Die niedrig auslaufende Dachlinie verleiht ihm die Ausstrahlung eines Sportcoupés, ohne die Kopffreiheit oder den Nutzwert des Innenraums einzuschränken. Der Turnier überzeugt darüber hinaus mit einem Panorama-Glasschiebedach.
 
Die schlanke Silhouette vermittelt den – treffenden – Eindruck eines leichtfüßigen, agilen Fahrzeugs. Die Frontpartie zeigt eine kompromisslose, aber edle Hightech-Anmutung. Prominenteste Kennzeichen sind der vergrößerte Trapez-Kühlergrill, ein „Power Dome“ auf der Motorhaube und – erstmals in diesem Segment – adaptive Scheinwerfer mit durchgehender LED-Technik.
 
Im neugestalteten Innenraum kreierten die Designer eine ausgesprochen ergonomische und komfortable Umgebung für alle Passagiere sowie ein betont fahrerorientiertes Cockpit – durchgehend in hervorragender Fertigungsqualität ausgeführt. Angenehm weiche Materialien, qualitativ besonders hochwertige Oberflächen und die beschriebenen Ausstattungs-Highlights tragen zu einem in diesem Maß nie gekannten Premium-Feeling im Mondeo bei.
 
Eine Premiere in diesem Segment stellt auch das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC inklusive der Bedienoberfläche MyFord Touch dar. Über einen 8 Zoll großen Farbmonitor mit Touchscreen-Bedienung – oder über die nochmals erweiterte Sprachsteuerung – lassen sich die unterschiedlichsten Geräte ansteuern. Ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen, kann der Fahrer per Sprachbefehl das Radio- und CD-Audiosystem, Handy und mobile MP3-Player, die Klimatisierung und das Navigationssystem bedienen. Zudem funktioniert Ford SYNC mit MyFord Touch im neuen Ford Mondeo auch als WLAN-Router für bis zu fünf Endgeräte.
Die passive Sicherheit des Erfolgsmodells wurde ebenfalls konsequent weiterentwickelt. Als erste europäische Baureihe von Ford verfügt der neue Mondeo über Gurtairbags auf den Rücksitzen. Diese Neuerung senkt das Risiko von Kopf-, Wirbel- und Brustverletzungen für die hinteren Passagiere erheblich. Bei einer Kollision blasen sich die Sicherheitsgurte auf, vergrößern die Oberfläche auf das Fünffache eines konventionellen Gurts und senken damit die spezifische Belastung für den Oberkörper.
 

  

By  

Ja
Ja
Ja
26.09.2012 00:00