Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Neuer Focus, Mustang und Edge Concept führen Premieren-Reigen von Ford in Genf an

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

​KÖLN / GENF (CH) – Die große Produktoffensive von Ford erreicht auf dem diesjährigen Automobilsalon von Genf mit zahlreichen neuen Modellen einen weiteren Höhepunkt.

Zu den vielen Glanzlichtern auf dem Messestand des Unternehmens in Halle 5 zählen außer dem neuen Ford Focus, der noch in diesem Jahr zu den Händlern rollt, auch der neue Ford Mustang. Die amerikanische Sportwagen-Ikone kommt Anfang 2015 erstmals auch offiziell nach Europa. Zugleich gewährt die Studie Ford Edge Concept einen Ausblick auf die fortschrittlichen Technologiefunktionen, das attraktive Design und die hochwertige Verarbeitungsqualität des neuen großen SUV von Ford. Alle drei gehören zu jenen 25 Modellneuheiten, die das Unternehmen im September 2012 für die kommenden fünf Jahre angekündigt hatte.

Hinzu kommen weitere Europa-Premieren wie zum Beispiel die Studie Ford C-MAX Solar Energi Concept – das erste Sonnenenergie-Hybridfahrzeug überhaupt – sowie jenes Rallye-Auto auf Basis des Ford Ranger, mit dem Ford am diesjährigen „Dakar“-Marathon teilgenommen hat. Neu ist auch die zweite Generation des Multimedia-Konnektivitätssystems Ford SYNC mit hochauflösendem, acht Zoll großem Touchscreen-Farbmonitor. Mit seiner nochmals verbesserten Sprachsteuerung, die nun auf natürlich gesprochene Sätze reagiert, ermöglicht es die Bedienung von zahlreichen Fahrzeugsystemen.

„Im September 2012 haben wir versprochen, unser europäisches Geschäftsmodell durch unsere global ausgerichtete Modellstrategie ,ONE Ford‘ auf ein höheres Niveau zu bringen“, erläutert Stephen Odell, Präsident von Ford in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. „Anstatt unsere Hände in den Schoß zu legen und auf ein Ende der wirtschaftlichen Rezession zu warten, haben wir die Produktentwicklung forciert, um unseren Kunden neue Modelle und Technologielösungen anbieten zu können. Damals haben wir mindestens 25 neue Fahrzeuge im Laufe der folgenden fünf Jahre angekündigt. Bis heute konnten wir die ersten elf bereits vorstellen – von denen allein zehn noch in 2014 auf den Markt kommen werden“.

Jetzt mit nochmals emotionalerem Design: der neue Ford Focus
Der neue Ford Focus, der derzeit bestverkaufte Pkw weltweit, kommt noch in diesem Jahr in Deutschland auf den Markt. Er startet mit einem kraftvolleren, selbstbewussteren Karosserie-Design und einem in vielen Details verbesserten Interieur in die zweite Halbzeit seines Modellzyklus. Als erster Ford ist er zudem mit dem erweiterten Einpark-Assistenten erhältlich. Dieser kann das Auto nun auch in Parklücken manövrieren, die quer zur Fahrtrichtung liegen. Hinzu kommen so fortschrittliche Systeme wie „Cross-Traffic Alert“, der beim Ausparken herannahende Verkehrsteilnehmer in einem Bereich von 50 Metern links und rechts des Fahrzeughecks erkennt, oder der „Auspark-Assistent“. Er unterstützt den Fahrer beim Verlassen einer Parkbucht.
 
Noch leistungsfähiger präsentiert sich das automatische Bremssystem Active City Stop. Es kann nun bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h statt wie bisher 30 km/h Auffahrunfälle vermeiden oder ihre Folgen zumindest reduzieren. Ebenfalls neu ist das sogenannte Pre-Collision-Assistenzsystem. Es funktioniert ähnlich wie Active City Stop, wird aber auch bei höheren Geschwindigkeiten aktiv. Hierfür überwacht es einen deutlich größeren Bereich vor dem Auto. Erstmals im Ford Focus erhältlich ist das programmierbare MyKey-Schlüsselsystem.
 
Den sportlichen Charakter der Ford Focus-Familie – ein charakteristisches Merkmal dieser Baureihe – unterstreichen der neue, horizontal ausgerichtete Kühlergrill und das an ein Cockpit erinnernde Interieur. Zeitgleich mit dem kompakten Bestseller gibt auch das neue Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 sein Europadebüt. Unter der Motorhaube feiern neu entwickelte 1,5-Liter-EcoBoost-Benziner und 1,5-Liter-TDCi-Turbodiesel-Vierzylinder Premiere. Einen ganz besonderen Rekord stellt eine optimierte Version des 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinders auf: Er ist der erste Benziner mit CO2-Emissionen von weniger als 100 g/km.
 
Unverwechselbar: der neue Ford Mustang
50 Jahre nach dem Produktionsstart der ikonischen Sportwagen-Baureihe im April 1964 kommt der Ford Mustang auch offiziell nach Europa. Die Markteinführung ist für Anfang 2015 geplant. Die jüngste Generation der „Muscle Car“-Legende, die sich bis heute mehr als neun Millionen Mal verkauft hat, vereint die großartige Historie dieses Modells mit erstklassigen Fahrleistungen. Der Ford Mustang geht in Europa mit zwei kraftvollen Motorisierungen an den Start. Neben einem 5,0-Liter-V8 bietet Ford auch einen besonders effizienten 2,3-Liter-EcoBoost-Turbo-Vierzylinder an.
 
Zu den Besonderheiten des neuen Ford Mustang gehören neben dem Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 auch der „Selectable Drive Mode“. Über dieses System lässt sich per Knopfdruck die Charakteristik der Lenkunterstützung sowie des elektronischen Sicherheits- und Stabilitätsprogramms (ESP), das Ansprechverhalten des Motors und auch die Schaltkennlinie des Automatikgetriebes den individuellen Wünschen anpassen.
 
Das Design des Mustang Fastback-Coupés und des Ford Mustang Cabriolets – beide werden in Europa zur Wahl stehen – wurde auf einem weißen Blatt Papier neu konzipiert. Dennoch lebt in beiden Karosserie-Varianten der essenzielle Charakter dieses Sportwagens unverfälscht weiter.
 
Schlank designt und doch ganz stark: der Ford Edge Concept
Der seriennahe Ford Edge Concept gibt klare Hinweise auf das dynamische Design, die fortschrittlichen Technologie-Lösungen und die erstklassige Verarbeitung des großen SUV von Ford, der in absehbarer Zeit auch nach Europa kommt. In seiner rank und fließend gestalteten Karosserie drückt sich das sportliche, selbstsichere und leistungsbewusste Verständnis dieses Sports Utility Vehicle aus. Im Interieur deuten qualitativ hochwertige Materialien und die handwerklich meisterhafte Umsetzung an, dass diese Baureihe die Erwartungen übertreffen wird. Dies spiegelt sich nicht zuletzt auch in zahlreichen Funktionen wider, mit denen der Ford Edge Concept einen Ausblick auf die Zukunft gewährt. Hierzu zählt zum Beispiel die Möglichkeit, den Wagen per Fernbedienung selbständig einparken zu lassen, oder auch der innovative Pre-Collision-Assistent. Beide Systeme werden von Ford derzeit entwickelt.
 
Sonne tanken: Ford C-MAX Solar Energi Concept und Wüstenrenner Ranger Dakar
Das Projektfahrzeug Ford C-MAX Solar Energi Concept ist ein echtes Novum: Die Studie eines Sonnenenergie-Hybridmodells mit Photovoltaik-Elementen auf dem Dach nutzt die zur Verfügung stehende Solarenergie dank einer speziellen Brennglas-Linse besonders effizient. Ein sonnenreicher Tag genügt, um die Batterien des Plug-in-Hybriden vollständig aufzuladen und mit reinem Elektroantrieb eine Reichweite von mehr als 30 Kilometern* zu ermöglichen. Damit erreicht das Forschungsfahrzeug die gleiche Performance wie der Ford C-MAX Energi, auf dem es basiert, und der noch in diesem Jahr in Europa auf den Markt kommen wird.
 
Hochrechnungen von Ford besagen: Gut 75 Prozent aller Fahrten, die europäische Autobesitzer im Durchschnitt zurücklegen, könnten mit der von den Solarpaneelen auf dem Dach gewonnenen Energie rein elektrisch absolviert werden. Dies bedeutet: Jeder Ford C-MAX Solar Energi Concept besitzt das Potenzial, den Ausstoß von Treibhausgasen pro Jahr um rund vier Kubikmeter zu senken. Im gleichen Zeitraum summiert sich die Kraftstoffkosten-Ersparnis für den Besitzer auf mehr als 1.000 Euro.
 
Erstmals vor europäisches Publikum tritt in Genf der Ford Ranger, mit dem das Unternehmen Anfang dieses Jahres an dem berühmten Rallye Dakar teilgenommen hat. Das Wettbewerbsgerät basiert auf dem serienmäßigen Ranger 4x4 mit Doppelkabine. Es wurde von Neil Woolridge Motorsport aus Südafrika mit Hilfe des globalen Entwicklungsteams von Ford entwickelt. Zu den wichtigsten Merkmalen des „Dakar“-Ranger gehören permanenter Allradantrieb, eine Karosserie aus Verbundwerkstoffen, hochmoderne Leichtbau-Komponenten und ein 5,0 Liter großer V8-Motor, der 260 kW (354 PS) entwickelt.
 
Klare Ansage: Ford SYNC 2 noch verständiger und berührungsempfindlicher
Das neue Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC 2 überzeugt mit einer nochmals verbesserten, intuitiv steuerbaren Spracheingabe zur komfortablen Bedienung der Navigations-, Audio-, Klima- und Mobiltelefon-Funktionen. Einmal aktiviert, reagiert die Sprachsteuerung nun auf normal gesprochene Sätze wie zum Beispiel „Ich habe Hunger“, um in der Nähe liegende Restaurants aufzulisten. Und das Navigationssystem versteht jetzt Adressangaben, die am Stück vorgetragen werden.
 
Ergänzt wird Ford SYNC 2 durch umfassende Schnittstellen-Optionen, darunter auch zwei USB-Ports, sowie ein hochauflösendes 3D-Touchscreen-Farbdisplay in acht Zoll Größe. Es stellt besondere Verkehrs- und Kreuzungssituationen in Splitscreen-Optik dar. Zudem kann das Navigationssystem auf Reisehinweise des MICHELIN Guide zurückgreifen.
 
„Ford Europa ist bereits heute ein ganz anderes Unternehmen als noch vor 18 Monaten“, betont Stephen Odell. „Und in weiteren 18 Monaten werden sich die Veränderungen in den Ausstellungsräumen unserer Händler noch viel dramatischer auswirken“.
 
 

 Neuer Ford Focus - Premiere auf dem Genfer Autosalon 2014

 

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
04.03.2014 03:15