Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Neu entwickelter Transit Connect überzeugt mit modernem Design, geringerem Verbrauch und praktischem Laderaum

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN / HANNOVER, 18. September 2012 – Der attraktiv designte neue Ford Transit Connect bringt frischen Wind in das Segment der Kleintransporter. Mit seinem nochmals optimierten Frachtraum, niedrigeren Betriebs- und Unterhaltskosten sowie hochmodernen Assistenzsystemen setzt er in seinem Wettbewerbsumfeld neue Maßstäbe. Besondere Merkmale des neuen Modells, das auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover seine Publikums-Weltpremiere feiert (Ford-Stand, Halle 12): Mit dem preisgekrönten, 1,0 Liter großen Ford EcoBoost-Dreizylinder steht für diese Baureihe ein hocheffizienter Motor mit Benzindirekteinspritzung zur Wahl. Hinzu kommen das ebenfalls ausgezeichnete Notbremssystem Active City Stop und das sprachgesteuerte Konnektivitätssystem Ford SYNC mit Notruf-Assistent. Außerdem verfügt der neue Ford Transit Connect über die Adaptive Ladungskontrollfunktion LAC (Load Adaptive Control), die das ESP in Abhängigkeit vom jeweiligen Beladungszustand des Fahrzeugs steuert. Die nächste Generation des Ford Transit Connect – sowie die Personentransporter-Variante Ford Tourneo Connect – starten Ende 2013/Anfang 2014 in Deutschland. In Nordamerika ist das Marktdebüt der neuen Ford „Connect“-Familie für das vierte Quartal 2013 vorgesehen.
 
„Der neue Ford Transit Connect ist ein ebenso gut aussehender wie belastbarer Kleintransporter, den wir auf die Anforderungen einer Vielzahl von Gewerbetreibenden maßgeschneidert haben“, betonte Barb Samardzich, als Vizepräsidentin von Ford Europa verantwortlich für die Produktentwicklung. „Diese neue Baureihe ist robust und zuverlässig, wartet mit cleveren Beladungslösungen auf, bietet eine weiter verbesserte Kraftstoff-Effizienz und überzeugt durch ein sportlich-dynamisches Design. Wir sind davon überzeugt, dass der Ford Transit Connect neue Kunden für Ford gewinnen wird“.
 
Zwei Varianten, zwei Radstände
Mit dem für Ford charakteristischen Kühlergrill in Trapezform, elegant-schlank gestalteten Hauptscheinwerfern, der kraftvoll modellierten Schulterlinie und markanten, vertikal ausgerichteten Rückleuchten übernimmt der neue Ford Transit Connect wesentliche Merkmale der aktuellen Designsprache der Marke.
 
Der neue Ford Transit Connect steht in zwei Varianten zur Verfügung: als Kombi sowie als Kastenwagen mit Einzelkabine – jeweils wahlweise mit kurzem oder mit langem Radstand. Das Ladevolumen (SAE-Norm) reicht von 2,9 bis 3,6 Kubikmeter – Bestwerte in diesem Segment. Hinzu kommen clevere Detaillösungen, die sich im Alltag als besonders praktisch erweisen. Hierzu zählt zum Beispiel eine Durchlade-Öffnung in der Stirnwand, die in Verbindung mit dem zusammenklappbaren Beifahrersitz die nutzbare Ladelänge auf 3,0 (kurzer Radstand) bis 3,5 Meter (langer Radstand) erweitert.
 
Auf Wunsch ist der Kastenwagen (Einzelkabine) auch als Dreisitzer mit Beifahrer-Doppelsitz erhältlich. Die Kombi-Version des neuen Ford Transit Connect zeichnet sich je nach Radstand durch maximal fünf oder optional sieben Sitzplätze aus. Dabei ermöglichen die vielseitig konfigurierbaren hinteren Sitzreihen in Kombination mit der flexiblen Gepäckraum-Abtrennung eine besonders flexible Raumausnutzung. Die Modelle mit langem Radstand haben zum Beispiel zusammenklappbare Sitze, die einen ebenen Ladeboden mit einer nutzbaren Tiefe von bis zu drei Metern bilden.
 
Active City Stop und Konnektivitätssystem Ford SYNC
Das Cockpit überzeugt mit dem schicken Design und einer Verarbeitungsqualität auf dem hohen Niveau der Pkw-Modelle von Ford. Zahlreiche praktische Ablagemöglichkeiten werden ergänzt durch modernste Assistenz- und Bediensysteme. So kann der neue Ford Transit Connect als erster Kleintransporter seiner Klasse mit so fortschrittlichen Funktionen wie dem Notbremssystem Active City Stop oder dem sprachgesteuerten Konnektivitätssystem Ford SYNC inklusive Notruf-Assistent aufwarten.
 
Die Motoren: Klassenbestwerte in puncto Sparsamkeit und Zuverlässigkeit
Dank nochmals verbesserter Verbrauchs- und Abgaseigenschaften, niedrigerer Wartungs- und Reparaturkosten sowie weiter ausgedehnter Service-Intervalle überzeugt der neue Ford Transit Connect mit besonders vorteilhaften Betriebs- und Einsatzkosten. So ergänzt der neue, unlängst zum „International Engine of the Year 2012“ gekürte Ford EcoBoost-Dreizylindermotor mit 1,0 Liter Hubraum und 74 kW (100 PS) Leistung das Dieselangebot mit dem 1,6 Liter großen Duratorq TDCi-Vierzylinder, der mit 55 kW (75 PS), 70 kW (95 PS) und 85 kW (115 PS) zur Wahl steht. Hinzu kommt ein zweiter EcoBoost-Benziner: Der 1,6-Liter-Duratec-Motor entwickelt 110 kW (150 PS) und ist in Kombination mit einer 6-Gang-Automatik erhältlich. Außerdem wird es eine ECOnetic-Version mit 70 kW (95 PS) und serienmäßigem Start-Stopp-System geben, die speziell auf geringen Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionswerte ausgelegt ist.
 
Besonders strenges Testprogramm
Seit der Vorstellung 2002 hat sich die Ford Transit Connect-Baureihe einen besonderen Ruf für ihre Robustheit und Zuverlässigkeit erworben. Die jüngste Generation setzt diese Tradition mit einer noch weiter verbesserten Zuverlässigkeit fort. Damit wird Ford den Wünschen zahlreicher Kunden auf der ganzen Welt gerecht, die mit ihrem Feedback die Entwicklung begleitet und beeinflusst haben. So hat der Kleintransporter – der auf der hochmodernen C-Segment-Pkw-Architektur des Ford Focus und Ford Kuga basiert – nicht wie andere Modelle seiner Klasse das Testprogramm für Pkw durchlaufen. Vielmehr musste er die besonders strengen Anforderungen erfüllen, die Ford bei der Erprobung von Nutzfahrzeugen zugrunde legt. Sie umfassen Millionen von Testkilometern in speziellen Laboren, auf Prüfstrecken und auch in Kundenhand im rauhen Praxis-Alltag.
Federführend konstruiert wurde der neue Ford Transit Connect im europäischen Nutzfahrzeug-Entwicklungszentrum von Ford in Großbritannien. Die dortigen Experten konnten für ihre Arbeit auf langjährige Erfahrung des Unternehmens mit der Transporter-Ikone Ford Transit sowie auf die globalen Produktentwicklungs-Ressourcen des Konzern zurückgreifen. Dies bot die perfekte Grundlage, damit der fortschrittliche Kleintransporter zum Beispiel mit einem variierenden Motoren- und Getriebeangebot auf die unterschiedlichsten Kundenwünsche in aller Welt reagieren kann.
 

  

By  

Ja
Ja
Ja
18.09.2012 00:00