Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Motorsport Roundup

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

Buri schreibt Formel Ford-Geschichte
 
Antti Buri wurde der EcoBoost-Auftaktsieger der britischen Formel Ford-Rennserie mit einem fünften Platz in Donington Park. Buri musste nur die karierte Flagge als Sieger passieren, um seinen Titel zu sichern. Rivale Eric Lichtenstein unternahm alles, was er konnte, um den Kampf zu verlängern, indem er sich die Pole-Position sicherte, die schnellste Runde fuhr und bequem das erste Rennen gewann, was Argentinien den 11. Sieg in der Rennserie einbrachte. Buri ging kein Risiko ein und sicherte sich die Lorbeeren, womit er JTR den ersten Formel Ford-Meistertitel lieferte. Als Zweitplatzierter am Samstag konnte Jake Cook am folgenden Tag den letzten Sieg der Saison sein eigen nennen, nachdem Lichtenstein und Jamuns Team-Kollege Luke Williams die Führung aufgrund einer Kollision abgeben musste. Cooks Erfolg sicherte dem Briten den zweiten Platz vor Lichtenstein. Fluid Motorsport Van Diemen-Fahrer Matt Rao stahl Rendez-Vous Racings Fabian Welter den Duratec-Klassensieg.
 
Ford behält Global Rallycross-Titel
Ford konnte seinen Herstellertitel bei der Global Rallycross Championship (GRC) erfolgreich verteidigen, als Tanner Foust in seinem Fiesta in der fünften Runde in Las Vegas triumphierte. Unter dem wachsamen Auge des zweifachen World Rally Meisters Marcus Grönholm, kam der erste amerikanische Saisongewinn mit dem dritten Podiumsplatz nach einer dominierenden Leistung von der Qualifikationsrunde bis hin zum Finale. Damit verdiente sich der Rockstar Energy-Fahrer den Discount Tire America’s Tire Cup, der an den Fahrer mit der höchsten Punktzahl in Texas, New Hampshire and Las Vegas vergeben wurde. Foust konnte seine Führung in der GRC-Gesamtwertung vor seinem nächsten Herausforderer und Team-Kollegen Brian Deegan ausbauen, welcher den zweiten Platz erreichte. Die GRC wird am 30. Oktober für das Saisonfinale wieder in die „Stadt der Sünde“ zurückkehren. Eine Ford Racing-Videozusammenfassung der Runde fünf kann man sich unter dem folgenden Link ansehen: http://ow.ly/e8xj0
 
Cathcart sichert sich FST-Premierensieg
Nachdem der britische Fiesta SportTrophy (FST)-Titel bereits an die abwesenden Elfyn Evans/Phil Pugh gegangen war, sicherte sich Cathcart seinen Premierensieg und den zweiten Platz in der Gesamtwertung nach einem dramatischen Finale bei der Trackrod International Rally in Yorkshire. Cathcart baute zunächst einen deutlichen Vorsprung vor dem FST International Shootout-Gewinner Røkland auf, welcher sich dann als Lebensretter herausstellte, als der Ford Fiesta R2 des Nordiren kurz vor dem Ziel Motorenprobleme entwickelte. Cathcart verlor zwei Drittel seines Vorsprungs an Røkland, konnte sich aber trotzdem noch mit etwas mehr als 10 Sekunden durchsetzen. Der Norweger konnte sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Podium platzieren und erreichte damit den Castrol Hard Charger Award für den Fahrer mit den meisten Etappengewinnen. Alex Parpottas/James Aldridge besiegten Dauerrivalen Gethin Jones/Kevin Devine im Kampf um den dritten Platz auf dem Siegertreppchen.  Bei der Fiesta SportChallenge (FSC) war ein dritter Triumph in diesem Jahr und ein BRC Challenge-Podiumsplatz ausreichend, um der Fiesta ST-Paarung Tony Simpson/Robin Hernaman den FSC-Sieg zu sichern.
Fiestas auf dem Vormarsch
 
Murat Bostanci/Onur Vatansever erreichten den Klassensieg in einem Ford Fiesta R2 bei der Rally Sliven in Bulgarien, der 11. Runde der Intercontinental Rally Challenge. Andernorts erreichten Michal Solowow/Maciek Baran auf heimischem Boden den zweiten Platz in einem Ford Fiesta RRC bei der Rally Polen, der 10. Runde der FIA European Rally Championship, trotz verlorener Zeit gegen Ende des Rennens aufgrund von Problemen mit dem Hinterachsgetriebe. Filip Nivette/Artur Natkaniec und Hubert Ptaszek/Kamil Kozdron erreichten jeweils den ersten und dritten Klassenplatz in Fiesta R2s. In Spanien konnten Surhayen Pernía/Juan Luis García den Klassensieg in einem Ford Fiesta R2 bei der Rallye Villa de Llanes für sich behaupten.
Cole dominiert in Wales
 
Damian Cole/James Morgan verteidigten ihren Sieg von 2011 mit einem weiteren Sieg bei der Patriot Stages Rally in Wales, der vorletzten Runde der MSA Asphalt Rally Championship am Steuer ihres Ford Focus WRC. Obwohl Cole sich bereits selber den Fahrertitel gesichert hatte, ermöglichte das Ergebnis seinem Co-Piloten Morgan sich die Co-Piloten-Krone zu sichern. Simon Mauger/Brian Cammack erreichten den zweiten Platz in einem Ford Escort MkII.
Erneuter Sieg für Focus RS WRCs
Bernd Casier/Pieter Vyncke triumphierten bei der East Belgian Rally in Belgien in ihrem Ford Focus RS WRC mit FIA WRC Academy-Dauerbrennern Pontus Tidemand/Stig Rune Skjaermoen, die in einem Fiesta R2 den dritten Klassenplatz behaupten konnten. Bei der Rally Ronde Terra Sarda in Italien gab es eine doppelte Podiumsplatzierung für den Ford Focus RS WRC als Vittorio Musselli/Salvatore Musselli den zweiten Platz vor den Drittplatzierten Maurizio Diomedi/Antonello Bosa einnehmen konnten.
 
Ford World Rally Team: Angebot für Merchandise-Produkte
Ford Racing hat einen speziellen Rabatt von 20 Prozent für die Ford Belegschaft (Angestellte, auf Stundenlohnbasis Beschäftigte, Vertragspartner und Ruheständler) beim Kauf von Ford World Rally Team Merchandise-Artikeln über www.wrcfordstore.com ausgehandelt.* Geben Sie einfach den Code FWRT-FORDSTF beim Bezahlvorgang an. Dieses Angebot ist bis auf weiteres gültig. BEACHTEN SIE: Die Produkte werden aus Großbritannien versendet. Bedenken Sie das bitte hinsichtlich der Versandzeiten und -kosten. *Dieses Angebot ist nicht für Mitarbeiter in Deutschland verfügbar. Dieses Angebot gilt nur für Mitarbeiter in Großbritannien. Mitarbeiter in anderen Ländern prüfen bitte mit dem Ford Steuer-/Finanzmanager in ihrem Land, ob dieses Angebot gegen die Gesetze für steuerpflichtig vorteilhafte Sachbezüge verstößt, bevor sie den Rabatt aktivieren.
 

  

By  

Ja
Ja
Ja
09.10.2012 00:00