Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Kinder helfen Kindern – Die Ford Weihnachtspäckchenaktion feiert Jubiläum

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

Seit mittlerweile zehn Jahren unterstützen engagierte Mitarbeiter der Ford-Werke die Aktion „Kinder helfen Kindern“. Die bundesweite Weihnachtsaktion wurde 1991 durch die Service-Organisationen „Round Table“, „Old Tablers“ und „Ladies Circles“ ins Leben gerufen. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 62.000 Päckchen gesammelt und persönlich an bedürftige Kinder in Rumänien, Moldawien und in der Ukraine übergeben. Die Päckchen werden in Waisenhäusern, Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen oder Kindergärten verteilt. Für die meisten Kinder ist es das erste Geschenk überhaupt und das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie bekommen.
 
Michael Herrmann, Ford Mitarbeiter und engagierter Projektunterstützer der ersten Stunde erklärt „Die Idee ist, dass Eltern und Kinder das Päckchen gemeinsam packen und sich Kinder aktiv und bewusst an dem Päckchen beteiligen. Dafür schenken Sie einem bedürftigen Kind ein gut erhaltenes, funktionsfähiges Spielzeug. Die Eltern füllen dann das Päckchen mit Leckereien und weiteren Geschenken auf – Kinder helfen Kindern.“
 
Den Ursprung bei Ford nahm die Aktion im Drucksachenversand in Köln-Niehl, der Poolcaradministration und im Ersatzteillager in Merkenich. Engagierte Ford Mitarbeiter aus FCSD, der Ford Bank, aus Saarlouis, der GETRAG Ford Transmissions und dem Forschungszentrum in Aachen und das Elternnetzwerk folgten. Heute sind nahezu alle Geschäftsbereiche involviert und dank der tatkräftigen Unterstützung der Belegschaft werden bei Ford jedes Jahr bis zu 3.000 Päckchen gesammelt. Ford begleitet die Sammlung 2013 bereits zum zehnten Mal. Über die Jahre sind fast 16.000 Weihnachtspäckchen für Kinder zusammengekommen.

In den Ländern unterstützt Caritas International die Verteilung der Geschenke. Die Caritas Organisation vor Ort trifft eine Vorauswahl der besonders bedürftigen Kinder und Institutionen. Teilweise werden sehr entlegene Regionen angefahren, was von den freiwilligen Helfern enormen Einsatz fordert, da tagsüber Päckchen verteilt werden und nachts gefahren wird. Ziel ist es, jedes Päckchen persönlich zu übergeben. Helmer Anrath von der Ford Projektkoordination, der die Verteilung bereits persönlich begleitet hat, berichtet „Die strahlenden Augen der Kinder entschädigen für all unsere Mühen.“
Jede Übergabe wird dokumentiert, damit sichergestellt ist, dass alle Päckchen ankommen und einem möglichen Missbrauch vorgebeugt wird.
„Die Verteilung ist ein unglaublich emotionales Erlebnis. Die Räume sind zum Teil nur mit Lehmboden ausgestattet. Manche Kinder haben noch nie ein eigenes Geschenk bekommen und behandeln es wie einen Schatz, den sie nie mehr hergeben…“, erzählt Helmer Anrath weiter.
Dieses Jahr gehen Anfang Dezember rund 30 vollgeladene LKWs mit über 60.000 Geschenken auf die Reise, darunter auch wieder viele liebevoll verpackte Päckchen von der Ford-Belegschaft und werden von einem Kollegen, der den Kovoi als Fahrer unterstützt bis zur Verteilung begleitet.
 
Noch bis zum 22.11.2013 können Sie Ihre Päckchen abgeben.
Tipps zu den Päckchen sowie Informationen zu den Abgabeorten erhalten Sie bei
Helmer Anrath, Tel. 8701-4213 und Michael Herrmann, Tel. 8703-4327.
Informationen über den Konvoi finden Sie unter:  http://www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de/.
 

 

  

By  

Ja
Ja
Ja
19.11.2013 04:00