Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Formel-Ford Fahrer Scott gewinnt den „Road-to-Indy“-Preis

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

BRENTWOOD, England - Juan Rosso sicherte sich den Sieg im finalen Rennen der Dunlop MSA Formula Ford Championship in Großbritannien. Der große Sieger des Tages war jedoch Harrison Scott. Der 17-Jährige aus Essex wurde zum Mazda Road to Indy Formel-Ford-Fahrer des Jahres gekürt.
 
Diese Nachricht wurde dem sprachlosen Harrison gestern Nachmittag live im ITV4 von Louise Goodman überbracht, unmittelbar nach der 30. Runde der Meisterschaft auf der Brands Hatch.
Aus mehreren Kandidaten wurde er seitens einer Jury, bestehend aus Rennexperten aus den USA und dem Vereinigten Königreich, nicht nur zum vielversprechendsten Fahrer gewählt, sondern auch zum Fahrer, der von diesem Stipendium am meisten profitieren würde. Es wird ihn im Dezember nämlich bis nach Alabama führen, wo er eine kostenlose ganztägige Testfahrt in einem USF2000-Rennwagen unternehmen wird, und noch dazu eine weitere ganztägige Testfahrt in einem Pro Mazda Rennwagen.
 
„Das sind großartige Neuigkeiten“, sagte der in Althorne ansässige Falcon Motorsport-Fahrer. „Ich kann es kaum erwarten. Eine zweitägige Testfahrt in den USA wird eine großartige Erfahrung sein; ich hoffe, ich kann die Meisterschaft stolz machen. Viele Teams werden auf der Suche nach Fahrern sein und ich hoffe, dass ich einen guten Eindruck hinterlassen werde.“
 
Championship-Manager Sam Roach kommentierte die Wahl Harrisons für den „Road-to-Indy“-Preis: „Von Gokarts auf Autos umzusteigen ist ein großer Schritt, doch Harrison hat mit seiner sehr positiven Haltung alle beeindruckt. Wir glauben, dass er es mit dieser Einstellung weit bringen wird.“
Scott, für den es seine Debütsaison in Autorennen war, hat ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr hinter sich. Er siegte in der Stipendiaten-Klasse für Anfänger und verschaffte sich somit einen kostenlosen Zutritt zur Meisterschaft 2014. Außerdem war er Gesamtzweiter in der Meisterschaft, gleich hinter dem unaufhaltbaren Dan Cammish, dem er sich zu Testfahrten am Ende der Saison in einem Ford Focus BTCC Auto des Airwaves Racing Teams anschließen wird.
 
Harrison ist einer der zwei Fahrer, denen es als einzige in dieser Saison gelungen ist, Cammish aus dem Rennen zu werfen, und im vergangenen Monat holte er sich in Silverstone seinen ersten Sieg.
„Die Testfahrt in den USA und der Test in Tourenwagen werden zwei großartige Erfahrungen für mich sein“, fügte Harrison hinzu. „Ich freue mich wirklich für das ganze Team, weil wir alle in diesem Jahr sehr hart gearbeitet haben. Ich bin wirklich froh, dass ich das Stipendium gewonnen habe und Gesamtzweiter geworden bin.“
 
Zwischenstand in der letzten Meisterschaftstabelle
1 Dan CAMMISH (Großbritannien/Leeds) 739 Punkte; 2 Scott 635; 3 Rosso 589; 4 Sam BRABHAM (Großbritannien/Henley) 477; 5 Abbott 476; 6 Kruger 471 usw.
Stipendiaten-Klasse 1 Scott 502; 2 Brabham 360; 3 Nico MARANZANA (Argentinien) 346; 4 Richardson 253; 5 Luke READE (Großbritannien/Keston) 90; 6 Connor MILLS (Großbritannien/Upminster) 87 usw.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
15.10.2013 00:00