Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Formel Ford übernimmt Regeln der Formel 4

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

BRENTWOOD, England – In der Formel Ford sollen in Großbritannien ab 2015 die Regeln und Richtlinien der FIA Formel 4 gelten. Mit der Umstellung lässt Ford eine Rennserie entstehen, die der Vision der FIA folgend jungen, aufstrebenden Fahrern einen einfacheren Weg bis hinauf zur Formel 1 ebnen soll.
Im Rahmen der Änderungen wird unter anderem ein neues Monocoque-Chassis aus Kohlefaser eingeführt, das den F3-Sicherheitsstandards der FIA entspricht. Angetrieben werden die Fahrzeuge vom leistungsstarken und robusten 1,6-Liter-Ford EcoBoost-Motor, der sich bereits in den vergangenen drei Saisons der Formel Ford bewährt hat.
 
Die neue Formel Ford-Meisterschaft wird weiterhin live im Beiprogramm zum größten Zuschauermagneten des britischen Motorsports gezeigt, der British Touring Car Championship.
 
Gerard Quinn, Leiter von Ford Racing in Europa, zu dieser Ankündigung: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir nach monatelanger harter Arbeit nun an den Punkt gelangt sind, an dem wir unsere Pläne für die langfristige Zukunft der Formel Ford bekanntgeben können. Wir haben bei diesem Projekt eng mit der MSA und der FIA zusammengearbeitet – insbesondere mit dem Vorsitzenden der Einsitzer-Kommission der FIA Gerhard Berger.“
„Die FIA hat ein klares Ziel ins Auge gefasst: Sie möchte einen klar strukturierten Weg in die Formel 1 bahnen und hat deshalb Regelungen ausgearbeitet, mit denen für einheitliche Organisationsstandards, fairen Technikeinsatz, sportliche Relevanz und Stabilität gesorgt wird. Ford freut sich, gemeinsam mit der MSA und der FIA diese Pläne in die Tat umzusetzen.“
 
„Im Lauf ihrer 47-jährigen Geschichte hat die Formel Ford einen unschätzbaren Beitrag zum Motorsport geleistet, und wir können mit Freude festhalten, dass sie auch in Zukunft eine der besten Adressen für die Entwicklung talentierter Nachwuchsfahrer sein wird.“
 
„Es ist eine wirklich aufregende Entwicklung für den britischen Motorsport“, findet auch Rob Jones, MSA Chief Executive. „Die MSA engagiert sich seit vielen Jahren für die Entwicklung talentierter britischer Nachwuchsfahrer. Daher freuen wir uns, unsere Unterstützung für diese Meisterschaft mit dem Engagement der MSA Academy zu bekräftigen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die neue Formel Ford jungen Fahrern in unserem Land einen verheißungsvollen Einstieg und das bestmögliche Lernerlebnis bieten wird.“
Voraussichtlich werden dem technischen Regelwerk der FIA für die Formel 4 entsprechende Chassis – darunter auch ein Kohlefaser-Chassis gemäß den F3-Sicherheitsregeln der FIA, Front- und Heckflügel, Slicks und halbautomatische Getriebe mit Schaltwippenbedienung – ab Spätsommer in Fahrzeugen mit EcoBoost-Antrieb das Erprobungs- und Entwicklungsprogramm durchlaufen. In dieser Phase werden auch weitere technische Details sowie die definitiven Preise bekanntgegeben.
 
Ziel der Entwicklung ist die Einhaltung der Kostenvorgabe der FIA in Höhe von 38.000 Euro für ein fahrbereites Chassis mit Datenerfassung und Schaltwippensystem. Die Formel Ford wird weiterhin Bestandteil des TOCA-Pakets sein. Ihr Rennkalender wird 30 Rennen pro Jahr umfassen.

  

By  

Ja
Ja
Ja
Ja
26.06.2014 00:00