Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford startet umfassende Produktoffensive in Europa: Neue Modelle sollen nachhaltiges Wachstum sichern

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN / Amsterdam, 6. September 2012 – Die Ford Motor Company hat heute ihre Pläne für die bevorstehende Modelloffensive in Europa enthüllt. Auf Basis der globalen „ONE Ford“-Produktstrategie will Ford die sich bietenden Wachstumschancen in den Pkw-, SUV- und Nutzfahrzeug-Segmenten nutzen. Vor 2.500 Händlern, Mitarbeitern und Journalisten stellte das Unternehmen in Amsterdam/Niederlande dabei neue Pkw- und Nutzfahrzeugmodelle sowie moderne Technologien vor. Darüber hinaus bestätigte Ford, dass verschiedene zusätzliche Modelle aus dem weltweiten Produktportfolio in Kürze auch in Europa ihr Debüt feiern werden – darunter zum Beispiel die nächste Generation der US-amerikanischen Sportwagen-Ikone Ford Mustang.
„Trotz der derzeit herrschenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bietet Europa hervorragende Chancen für nachhaltiges Wachstum,“ unterstrich Alan Mulally, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Ford Motor Company. „Darum werden wir einen Gang hochschalten, unsere ‚ONE Ford‘-Produktstrategie auch in Europa weiter fortsetzen und in neue Produkte investieren – Fahrzeuge, die mit höchster Qualität, vorbildlicher Verbrauchseffizienz und Sicherheit sowie attraktivem Design und hoher Werthaltigkeit die großen Erwartungen unserer Kunden erfüllen. So, wie wir bereits in den USA das Ruder erfolgreich herumgerissen haben“.
 
Die heute vorgestellte europäische Produktoffensive für die kommenden Jahre umfasst unter anderem:
 
• den neuen Ford Fiesta, der als Europas meistverkaufter Kleinwagen noch in diesem Jahr mit komplett neuem Design antreten wird und in Form des besonders dynamischen Ford Fiesta ST 2013 ein sportliches Topmodell erhält.
• den neuen Ford Mondeo. Die nächste Generation des Topmodells von Ford zeichnet sich durch ein aufsehenerregendes Design, Materialien und Verarbeitungsqualität auf Oberklasse-Niveau sowie intelligente Technologien aus. So wird der mehrfach ausgezeichnete 1,0-Liter-Ford EcoBoost-Motor als erster Dreizylinder in diesem Segment klassenbeste Verbrauchs- und Emissionswerte liefern.
 
• den Ausbau des Modellangebots für den auch weiterhin stark wachsenden europäischen SUV-Markt. Noch in diesem Jahr debütiert der komplett neue Ford Kuga, innerhalb der kommenden 18 Monate folgt der Ford EcoSport als kompaktes SUV-Fahrzeug. Als Nächstes steht der Ford Edge auf dem Programm, ein weltweit sehr erfolgreiches Premiumangebot aus dem Crossover-Segment.
 
• eine komplette Erneuerung der Palette an leichten Nutzfahrzeugen in den kommenden beiden Jahren. Dies betrifft die Baureihen Ford Transit Connect/Ford Tourneo Connect, Ford Transit Custom/Ford Tourneo Custom sowie Ford Transit.
 
• die kommende Generation des legendären Ford Mustang, die ihren Weg auch nach Europa finden wird.
• eine beschleunigte Markteinführung so innovativer Technologien wie die Ford EcoBoost-Motoren, das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC, Gurtairbags für die Passagiere auf der Rücksitzbank, Ford MyKey und weitere fortschrittliche Fahrer-Assistenzsysteme.
 
„Der europäische Markt bietet Potenzial für profitables Wachstum, auch wenn er durch die ökonomische Krise derzeit leider etwas beeinträchtigt wird“, betonte Stephen Odell, Vorstandsvorsitzender und CEO Ford Europa. „Wir erwarten, dass der Pkw- und Nutzfahrzeugmarkt in ganz Europa inklusive Russland in den kommenden fünf Jahren voraussichtlich um 20 Prozent auf dann 23 Millionen Fahrzeuge wachsen wird. Andere Unternehmen treten derzeit auf die Bremse oder schrauben ihre Investitionen zurück. Wir machen genau das Gegenteil: Wir beschleunigen die Markteinführung neuer Modelle und setzen die Vorteile unserer erfolgreichen Produktstrategie ‚ONE Ford‘ konsequent in die Praxis um“.
 
Der neue Ford Fiesta
Ford hat in Amsterdam erstmals den neuen Ford Fiesta gezeigt, der noch in diesem Jahr zu den Händlern rollen wird. Mit neuem Interieur- und Exterieur-Design, noch besseren Verbrauchswerten sowie einer Fülle neuer Technologien wie Ford SYNC, Ford MyKey und Ford Active City Stop soll das Erfolgsmodell seine Position als Europas meistverkaufter Kleinwagen weiter ausbauen. Mit dem als „International Engine of the Year 2012“ prämierten EcoBoost-Dreizylinder-Benzindirekteinspritzer mit 1,0 Liter Hubraum ist der neue Ford Fiesta voraussichtlich das sparsamste Fahrzeug seiner Klasse.
Zu den herausragenden Design-Details des neuen, als Drei- und Fünftürer erhältlichen Kleinwagens zählen die Power-Dome-Motorhaube, der großformatige Kühlergrill in Trapezform sowie dynamisch gestaltete Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht.
 
Als sportliches Topmodell geht der Ford Fiesta ST an den Start. Sein 1,6 Liter großes EcoBoost-Triebwerk bietet mit 132 kW (180 PS) 20 Prozent mehr Leistung als das Vorgängermodell. Zugleich sanken Verbrauch und die CO2-Emissionen um 20 Prozent. Damit soll der neue „ST“, der 2013 auf den Markt kommt, in seinem Wettbewerbsumfeld neue Bestwerte in puncto Effizienz setzen.
 
Der neu entwickelte Ford Mondeo
Die nächste Generation des Ford Mondeo überzeugt mit einem markanten Design und einer Verarbeitungsqualität auf Oberklasse-Niveau. Novum: Als erstes Fahrzeug innerhalb des oberen Mittelklasse-Segments in Europa tritt der neue Ford Mondeo mit einem Dreizylinder-Motor an. Ford erwartet, dass der preisgekrönte 1,0-Liter-Ford EcoBoost-Motor – „Engine of the Year 2012“ – dem europäischen Ford-Flaggschiff zu klassenbesten Verbrauchs- und Emissionswerten verhelfen wird.
 
Basierend auf der globalen CD-Plattform steht der neue Ford Mondeo als viertürige Stufenheck- und fünftürige Fließheck-Limousine sowie in der Kombiversion Turnier zur Wahl. Als erste Stufenhecklimousine im Wettbewerbsumfeld kann der viertürige Ford Mondeo mit Benzinmotor auch mit einem Hybrid-Elektroantrieb kombiniert werden. Darüber hinaus steht der Ford Mondeo erstmals in seiner Modellgeschichte auch mit Dieselmotor und Allradantrieb zur Verfügung.
 
Als erstes Fahrzeug seiner Klasse wartet die nächste Ford Mondeo-Generation mit adaptiven LED-Scheinwerfern auf. Zu den weiteren Innovationen an Bord zählt das neuartige Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC inklusive Bediensystem MyFord Touch, das unter anderem einen zentralen 8-Zoll-Touchscreen und Anschlussmöglichkeiten für bis zu fünf Mobilgeräte via WLAN bietet. Neu im Wettbewerbsumfeld sind auch die Gurtairbags für die Passagiere im Fond.
 
„Mit seinem attraktiven Design, der hohen Verarbeitungsqualität und der Vielzahl an intelligenten Technologien in Kombination mit einem fairen Preis wird der neue Ford Mondeo die Wahrnehmung unserer Modelle grundlegend verändern“, erklärt Raj Nair, Vizepräsident der Ford Motor Company und Leiter Produktentwicklung weltweit.
 
Die SUV-Modellpalette
Ford prognostiziert: Die Absatzzahlen auf dem europäischen Markt für Sports Utility Vehicles (SUV) werden in den kommenden fünf Jahren um voraussichtlich 34 Prozent steigen. Vor diesem Hintergrund will das Unternehmen seine umfassenden Erfahrungen als langjähriger SUV-Marktführer in Nordamerika und weiteren Ländern auch auf Europa übertragen. So plant Ford, in den kommenden sechs Jahren gut eine Million SUV-Fahrzeuge in Europa zu verkaufen. Dies entspräche rund zehn Prozent des europäischen Ford-Gesamtabsatzes auf dem „alten“ Kontinent.
 
Den Auftakt zu dieser SUV-Produktoffensive macht die nächste Generation des Ford Kuga. Sie kommt noch in diesem Jahr auf den Markt und präsentiert sich in einem noch markanteren Design, einer weiter verbesserten Motorenpalette und und innovativen Technologien. Dazu zählt unter anderem das berührungslose Öffnen der Kofferraumklappe, die nach einer Bewegung mit dem Fuß unter der Heckschürze nach oben schwingt.
 
In Amsterdam gab Ford zudem bekannt, dass der komplett neue Ford EcoSport innerhalb der nächsten 18 Monate auch in Europa auf den Markt kommen wird. Unterhalb des Ford Kuga positioniert, setzt der moderne und innovative Klein-SUV neue Maßstäbe in puncto Design, Technologie, Qualität, Sicherheit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Er spricht vor allem jene Kunden an, die sich für die Produktvorteile eines SUV begeistern, zugleich aber kompakte Außenmaße bevorzugen. Als eine Antriebsvariante des Ford EcoSport dient der mehrfach ausgezeichnete Ford EcoBoost-Motor mit 1,0 Liter Hubraum.
Auch der Ford Edge – ein in den USA und anderen Ländern bereits sehr erfolgreiches, größeres Crossover-Modell im Premium-Segment – wird in naher Zukunft in Europa erhältlich sein.
 
„Die in Europa weiter wachsende Nachfrage nach SUV-Modellen bietet Ford eine einmalige Gelegenheit, unsere in diesem Bereich nachgewiesenen Erfahrungen und Qualitäten gewinnbringend einzusetzen“, betont Jim Farley, Vize-Präsident Verkauf und Marketing der Ford Motor Company.“
Nächste Generation des Ford Mustang nimmt Europa ins Visier
Die nächste Generation des Ford Mustang setzt zum Sprung über den großen Teich an. Seit 1964 fasziniert die Sportwagen-Ikone Fans auf der ganzen Welt mit ihrem ungebändigt-ursprünglichen, kraftstrotzenden Charakter. Neu aber ist: In der jüngsten Auflage des klassischen „Muscle-Cars“ verankerten die Ingenieure jene unverwechselbare Performance-DNA, die zum Beispiel auch die Hochleistungsmodelle Ford Focus RS und Ford Focus ST auszeichnet. Dies verleiht dem neuen Ford Mustang besondere fahrdynamische Qualitäten, begeisternde Handling-Eigenschaften und beeindruckende Leistungsdaten, die auch die Kunden in Europa überzeugen werden.
 
„Sie müssen sich nur die Reaktionen der Zuschauer ansehen, als wir den aktuellen Ford Mustang vor wenigen Wochen auf dem Goodwood Festival of Speed in England sowie im Rahmen der Le Mans Classic präsentiert haben. Dies lässt erahnen, welche Emotionen dieses faszinierende Fahrzeug bei den Sportwagen-Enthusiasten in Europa auslösen wird“, führte Stephen Odell aus. „Der Ford Mustang ist ein Solitär in unserer Modellpalette und erfreut sich einer enormen Fan-Gemeinde. Diese Anhänger dürfen sich schon jetzt freuen. Weitere Details zu der nächsten Generation des Ford Mustang werden wir in Kürze liefern“.
 
Die Erneuerung des Nutzfahrzeug-Angebots
Der Marktforschung zufolge werden die Nutzfahrzeug-Verkäufe in Europa bis 2017 um 30 Prozent auf insgesamt vier Millionen Einheiten pro Jahr steigen. Das Segment der besonders kompakten leichten Nutzfahrzeuge soll im gleichen Zeitraum sogar um 70 Prozent zulegen. Mithilfe der globalen „ONE Ford“-Produktstrategie reagiert Ford hierauf mit einer grundlegenden Erneuerung seines europäischen Nutzfahrzeug-Portfolios, die bis 2014 abgeschlossen sein wird.
• Der komplett neu entwickelte Ford Transit Custom vereint einen modernen Auftritt mit herausragenden Fahreigenschaften und klassenbester Zuladung. Hinzu kommen das innovative Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC sowie führende Verbrauchs- und Emissionswerte im 1,0-Tonnen-Nutzlastsegment. Der Ford Transit Custom wird – ebenso wie die elegante Personentransporter-Variante Ford Tourneo Custom – noch in diesem Jahr in Europa erhältlich sein.
• Der ebenfalls völlig neu konzipierte Ford Transit mit 2,0 Tonnen Zuladung wird Anfang 2013 weltweit angeboten.
• In der Klasse mit weniger als einer Tonne Zuladung starten der kompakte neue Ford Transit Connect sowie die bis zu siebensitzige Personentransporter-Variante Ford Tourneo Connect ebenfalls im kommenden Jahr. Auch sie werden in ihren Segmenten mit neuen Bestwerten in puncto Verbrauch und Emissionen, Unterhaltskosten und Sicherheit aufwarten.
 
Bis 2016 rechnet Ford in Europa mit einer Steigerung auf rund 500.000 verkaufte leichte Nutzfahrzeuge pro Jahr. Damit würde der Marktanteil des Unternehmens im Nutzfahrzeugsegment von derzeit 9,3 auf über 13 Prozent ansteigen.
 
„Mit unserem neuen, auf der Produktstrategie ,ONE Ford‘ basierenden Modellangebot wird Ford im europäischen Segment der leichten Nutzfahrzeuge schon bald mit dem umfassendsten und modernsten Portfolio vertreten sein“, erläuterte Barb Samardzich, Vizepräsidentin von Ford Europa und zuständig für das Ressort Produktentwicklung. „Keine andere Marke hat eine größere Vielfalt. Wir profitieren bei der Entwicklung der neuen Nutzfahrzeug-Baureihen von unserem globalen Erfahrungsschatz. Die neuen Modelle überzeugen unter anderem mit herausragender Zuladung, klassenbesten Unterhaltskosten sowie hochmodernen Ausstattungsdetails und Technologien“.
 
Ford beansprucht ökologische und technologische Führungsposition
Ford beansprucht eine ökologische und technologische Führungsposition und untermauert dies unter anderem mit den folgenden, aktuellen Beispielen:
• Ford wird das Angebot an besonders effizienten Ford EcoBoost-Motoren in kurzer Zeit weiter ausbauen. Nach seinem erfolgreichen Debüt in den Baureihen Ford Focus, Ford B-MAX, Ford C-MAX und Ford Grand C-MAX steht der 1,0 Liter große EcoBoost-Dreizylinder-Motor noch in diesem Jahr auch für den Ford Fiesta zur Verfügung. Die neuen Modelle Ford EcoSport und Ford Mondeo werden zu ihrer Markteinführung ebenfalls mit dem besonders effizienten „Engine of the Year 2012“ angeboten werden. Hinzu kommen unterschiedliche ECOnetic-Technologien zur gezielten Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen.
• Konsequenz: Im Jahre 2013 werden zwei Drittel aller in Europa erhältlichen Ford-Modelle in ihren jeweiligen Segmenten in puncto Kraftstoffverbrauch und Emissionen Bestwerte setzen beziehungsweise zu den absolut führenden Fahrzeugen gehören.
• Der erste Null-Emissionen-Pkw der Marke, der batterieelektrische Ford Focus Electric, kommt Anfang 2013 in den Handel.
• Der neue Ford Mondeo Hybrid wird der erste Voll-Hybrid-Benziner von Ford Europa.
• Mit dem Ford C-MAX Energi präsentiert Ford sein erstes Plug-in-Hybrid-Fahrzeug.
• Das erfolgreiche Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC hält in immer mehr Modellreihen Einzug, darunter schon bald auch im Ford Focus, Ford C-MAX, Ford Grand C-MAX, Ford B-MAX, Ford Fiesta sowie Ford Transit. Bis 2015 sollen insgesamt 3,5 Millionen Fahrzeuge mit dem Ford SYNC-System auf Europas Straßen unterwegs sein.
• Ford SYNC mit MyFord Touch feiert seine Weltpremiere in Kombination mit dem ebenfalls neuen Ford Focus Electric, bevor es auch in anderen Baureihen wie etwa dem neuen Ford Mondeo zum Einsatz kommen wird. Das System erkennt gut 10.000 verschiedene Sprachbefehle in neun europäischen Sprachen und zeichnet sich auch durch einen acht Zoll großen Touchscreen aus.
• Der elektronische Notruf-Assistent, eine Unterfunktion von Ford SYNC, hält nach seinem Debüt im neuen Ford B-MAX auch im neuen Ford Mondeo, Ford Fiesta und Ford EcoSport Einzug. Das System kann Leben retten, indem es nach einem Unfall die Rettungskräften alarmiert und dabei die aktuelle Position des verunglückten Fahrzeugs in der jeweiligen Landessprache weiterleitet.
• Das preisgekürte Notbremssystem Active City Stop kommt nach seiner Vorstellung im Ford Focus in Kürze auch im neuen Ford B-MAX sowie in der Fiesta-Baureihe zum Einsatz.
 

  

By  

Ja
Ja
Ja
06.09.2012 00:00