Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford startet optimistisch ins neue Jahr

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

​KÖLN – Ford hat sich für das neue Jahr einiges vorgenommen. Diese Ziele sind aber bei Weitem nicht zu hoch gegriffen, denn in 2014 wartet der Hersteller mit zahlreichen Neuheiten auf, und der Jahresauftakt ist bereits mehr als vielversprechend.
 
„Wir blicken optimistisch auf 2014. Wir haben die modernste Modellpalette aller Zeiten, neue Modelle und technologische Innovationen kommen in diesem Jahr hinzu. Damit werden wir nicht nur zusätzliche Segmente für Ford erschließen, sondern auch neue Kunden für Ford gewinnen und begeistern“, sagte Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH.
Bei den Produktneuheiten treten unter anderem der Ford EcoSport, die Baureihen Ford Connect und Courier, der „große“ Transit sowie der Ford C-MAX Energi mit Plug-in-Hybrid-Technologie an. Ende des Jahres folgt der Ford Mondeo. 2015 geht es dann mit dem bereits von vielen sehnsüchtig erwarteten Ford Mustang und dem Ford Edge spannend weiter.
Bereits im vergangenen Jahr landete Ford durch seine erfolgreiche Vertriebsstrategie immer häufiger auf den Einkaufslisten von Privatkunden und Unternehmen. „Auch in diesem Jahr wird der Fokus unserer Strategie weiterhin auf dem Geschäft mit Privat- und gewerblichen Kunden liegen – ein Ansatz, der sich bereits in 2013 als erfolgreich erwiesen hat und der eine wichtige Säule für profitables Wachstum ist“, erklärte Mattes die Ausrichtung der Geschäftsstruktur.
In 2013 kam Ford im Gesamtjahr beispielsweise im Privatkundensegment auf einen Marktanteil von 6,6 Prozent und damit auf einen Zuwachs von 2,2 Prozentpunkten zum Vorjahr. In diesem entscheidenden Segment konnten die Verkäufe um deutliche 43,5 Prozent gesteigert werden. Dieser Trend setzt sich auch im neuen Jahr fort und zeigt sich beispielsweise derzeit bei der Auftragslage: So verzeichnet Ford in Deutschland aktuell den höchsten Januar-Auftragsbestand seit mehr als 10 Jahren.
„Die enormen Zuwächse im Geschäft mit Privat- bzw. Einzelkunden und im Flottenbereich sind ein Beleg für die herausragende Attraktivität der Ford Pkw-Modellpalette sowie unserer neuen Vertriebs- und Marketingstrategie, die erfolgreich direkt auf die Endkunden zielt. Unsere hervorragenden Nutzfahrzeuge gehören zu den Gewinnern im Markt und wir überzeugen mit den sichersten und attraktivsten Modellreihen immer mehr Kunden von unserem Angebot. Mit den zusätzlichen neuen Modellreihen, umfangreichen Service-/ und Ford-Bank Finanzierungsangeboten wird es uns auch in 2014 gelingen, Begeisterung für die Marke Ford zu erzeugen, um somit die betriebswirtschaftliche Basis zu stärken“, sagte Wolfgang Kopplin, Managing Director, Marketing und Vertrieb von Ford in Deutschland.
 
Zusätzlich wird in 2014 die im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Markeninitiative fortgesetzt. Damit möchte der Hersteller neue und zusätzliche Kundengruppen auf die Marke aufmerksam machen. Im Rahmen dieser Initiative nutzt Ford neue Wege in der Vermarkung und lädt beispielsweise Deutschland unter dem Motto „Was bewegt Deutschland“ zum Dialog ein. Auch weitet Ford sein Engagement in den digitalen Kanälen aus. Anfang Januar ist beispielsweise der deutschsprachige Blog „FordSocial“ als Ergänzung zu den Social Media Aktivitäten auf Facebook, Twitter und Instagram an den Start gegangen, der unter http://social.ford.de erreicht werden kann.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
13.01.2014 00:00