Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford in der Presse – Woche 4

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

Zum Verkaufsstart sorgt der neue Ford Fiesta für große Schlagzeilen in ganz Europa. Journalisten loben den neuen Antriebsstrang und die neuen Technologien, das Außendesign und die verringerten Betriebskosten des neuen Fiesta. Währenddessen begeistern der B-MAX und der neue Kuga weiterhin die Medien...
 
„Nur zu empfehlen“ ist das Fazit der Auto Express (UK) über den Ford Fiesta 1,0-Liter EcoBoost. Das Magazin berichtet: „Der Fiesta war schon immer großartig zu fahren und in dieser Hinsicht hat sich auch nichts geändert. Aber ein phantastischer neuer Motor und ein markantes neues Styling machen ihn zu einem der stilvollsten, effizientesten und edelsten Autos in seiner Klasse. Mit Funktionen wie dem Konnektivitätssystem SYNC und Active City Stop ist der Fiesta auf dem neusten Stand der Technologie, womit Ford wieder einmal neue Maßstäbe in dieser Klasse setzte.“
 
Motor (Italien) ist ebenso voll des Lobes über den neuen Fiesta: „Sofort wird einem klar, dass Fords neue Eigenschaften einem höheren Segment angehören. Sein neuer Look ist origineller und reifer geworden. Dabei erhält man sogar einen solchen Komfort und Ausstattung, welche man normalerweise von größeren Autos erwartet. In Italien wurde der Fiesta seit 2002 in mehr als einer Million Einheiten verkauft und ein Rückgang ist nicht in Sicht. Das Ziel besteht darin, den Bedürfnissen der kostenbewussten Kunden mit Preisen ab 11.750 Euro für die 1,2 60PS Benzin-Version nachzukommen. Eine weitere Priorität ist die Sicherheit. Der neue Fiesta wurde vom Euro NCAP mit einer Fünf-Sterne-Bewertung ausgezeichnet, was er den Features wie MyKey, SYNC mit Notruf-Assistenten, Müdigkeitswarner, Auffahrwarnsystem und dem Sicherheitssystem Active CityStop zu verdanken hat. Wir sind davon überzeugt, dass die 36 Jahre des Bestehens dieses Modells nur ein Vorteil und auf keinen Fall ein Nachteil sind. Der ständig wachsende Wert des Fiesta spiegelt sich in seinem Stil, der Originalität, der Sicherheit und der angewandten Technologien wider. Der neue Fiesta hat genau die richtigen Voraussetzungen, um die Marktführung im europäischen B-Segment und den Titel des meistverkauften ausländischen Autos in Italien weiterhin zu behaupten.“
 
iClic Annonces (Frankreich) gab über den neuen Fiesta folgendes Urteil ab: „Ford hat seine Ausstattung verbessert: er hat sieben Airbags, ein eingebautes GPS (verfügbar ab dem 2.Quartal), LED-Tagfahrleuchten, eine Rückfahrkamera und Active City Stop. Es wurden noch zwei neuartige Funktionen eingeführt. Mit dem neuen MyKey-Schlüsselsystem (serienmäßig bei der Trend-Version) können Eltern die maximale Fahrgeschwindigkeit und Lautstärke begrenzen, wenn jüngere Fahrer am Steuer sitzen. Fords Konnektivitätssystem SYNC (Teil des Titanium-Ausstattungspaketes) bietet eine Reihe sprachgesteuerter Funktionen und die Fähigkeit, bei Unfällen den Notdienst anzurufen. Der Preis bei derart aufgerüsteten Modellen ist immer eine heikle Sache. Doch der Fiesta hat eine weitere positive Überraschung auf Lager: der Preis ist erheblich gesunken. Der 1,2 60PS Trend ist schon ab 11.750 Euro erhältlich (+600 Euro für den Fünftürer) - gegenüber den früheren 13.100 Euro. Peugeot 208, Renault Clio IV und Volkswagen Polo - betrachtet dies als eine Warnung: der verbesserte Fiesta wird euch das Leben nicht leicht machen.“
Der B-MAX wurde von Woman (Spanien) hoch bewertet: „Der neue Ford B-MAX hat nur ein Ziel, ihr Leben leichter zu gestalten. Dieser Kompaktwagen hat dank seines Minibus-Designs einen bemerkenswert geräumigen Innenraum. Die hinteren und vorderen Schiebetüren haben eine weite Öffnung, was den Innenraum für Kinder, Haustiere und große Gegenstände leicht zugänglich macht. Der B-MAX sticht mit seinen Komforteigenschaften und seinem außergewöhnlichen Fahrgefühl hervor. Er bietet eine Reihe an Fahrassistenten (von denen viele zur Serienausstattung gehören) und in der Stadt kann er die Bremsen automatisch betätigen, wenn er einen potenziellen Aufprall erkennt. Zu seinen besonderen Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem die Sprachaktivierung und die Toter-Winkel-Überwachung. Ach ja, und er rollt nicht zurück, wenn er auf einer Anhöhe gestartet wird! Obwohl bei Modellen wie dem B-MAX Dieselmotoren beliebt sind, empfehlen wir Fords neue EcoBoost-Benzinmotoren wegen des niedrigen Preises und Spritverbrauchs.“
 
Automobilismo (Italien) ist voll des Lobes für den neuen Kuga: „Während der Testfahrt an der Französischen Riviera zeigte der neue Kuga 2,0 TDCi 140PS mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe eine erstaunliche Vielseitigkeit. Das starke Drehmoment des Motors ermöglicht ausreichende Beschleunigung in jeder Situation und die Gangschaltung ist besonders leicht zu betätigen. Das Fahrverhalten des Kuga ist dabei sehr ruhig. In der Federung spürt man einen Hauch von Stabilität, wodurch man sich in Kurven etwas sicherer fühlt… seine Außenraum- und Innenraumeigenschaften sind nicht weniger innovativ. Er hat etwas an Länge zugenommen (+81mm), doch seine Breite und Höhe sind gleich geblieben. Dank des Designs seiner Frontkarosserie und der Powerdome-Motorhaube wirkt der Kuga wie ein großes Auto. Beim Öffnen der Tür erwartet den Fahrer ein gemütliches Ambiente. Dem Fahrer bietet sich ein angenehmes Gefühl der Kontrolle über das Auto. Die begrenzte Sicht nach hinten wird durch Einparksensoren und eine digitale Kamera ausgeglichen. Ein weiteres Highlight ist die sich automatisch öffnende Heckklappe.“

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
30.01.2013 00:00