Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford enthüllt auf dem Genfer Auto-Salon die gesamte Tourneo-Modellpalette und den neuen EcoSport

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

GENF, Schweiz – Die Produktoffensive von Ford of Europe nimmt mit den Debüts der neuen EcoSport- und Tourneo Courier-Modelle beim Genfer Auto-Salon in dieser Woche noch weiter Fahrt auf. Ford plant bis 2015, in Europa insgesamt 15 neue globale Fahrzeuge einzuführen.
 
Mit den kürzlich auf den Markt gebrachten neuen Fiesta und Kuga sowie den kommenden EcoSport, Tourneo Connect, Transit Connect und Transit wird Ford allein 2013 mehr als 40 Prozent seiner Produktpalette in Europa, gemessen am Umsatzvolumen, erneuern.
 
„Das ist die aggressivste Produkteinführung, die Ford of Europe jemals vorgenommen hat, und wir werden alle unseren globalen One-Ford-Stärken einsetzen, um sie zu verwirklichen“, sagt Stephen Odell, Ford Executive Vice President Europa, Nahost und Afrika. „Wir transformieren unsere Geschäftstätigkeit in Europa, indem wir unsere Investitionen in die Produktentwicklung gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise erhöhen.“
 
Tourneo
Die Tourneo-Baureihe, die vor allem für Familien und für Menschen mit aktivem Lebensstil entwickelt wurde, sticht durch den smarten und geräumigen Innenraum hervor, welcher sich besonders durch Flexibilität und Komfort auszeichnet. Außerdem werden dem Kunden äußerst effiziente Motorisierungen geboten, die marktführende Kraftstoffeffizienz erzielen, und auch die neuesten Technologien wie das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC machen den innovativen Charakter der Baureihe deutlich.
Der stilvolle und kompakte Fünfsitzer Tourneo Courier, der in Genf sein Debüt feiert und Mitte 2014 auf den Markt kommt, bietet in seiner Klasse den führenden Innenraum sowie die führenden Sicherheitseigenschaften und erweitert damit Fords People-Mover-Modellpalette in das Kleinwagen-Segment hinein.
Der geräumige Siebensitzer Grand Tourneo Connect feiert sein Debüt auf der European Motor Show zusammen mit dem fünfsitzigen Tourneo Connect. Der Tourneo Custom bietet sehr viel Raum und Vielseitigkeit und ist auch als Neunsitzer erhältlich.
 
EcoSport
Ford will in den nächsten sechs Jahren eine Million SUVs in Europa verkaufen, eine Expansion, die schon zu Beginn des Jahres mit der Markteinführung des neuen Ford Kuga begonnen hat. Der EcoSport SUV, der bis Ende 2013 auf den Markt kommt, verfügt über modernes Design und smarte Technologien. Der EcoSport wird eine Reihe effizienter Antriebsstränge bieten, darunter den 125 PS 1,0-Liter EcoBoost Benzinmotor - ausgezeichnet als „International Engine of the Year“ - einen 110 PS 1,5-Liter Benzinmotor und einen 90 PS 1,5-Liter Dieselmotor, welche allesamt führende Kraftstoffeffizienz liefern.
Sein markanter Kühlergrill, die kurze Motorhaube und die geneigten A-Säulen verleihen dem SUV ein sportliches und modernes Aussehen. Die eckigen Scheinwerfer unterstreichen zusätzlich das moderne Design. Es wird erwartet, dass der Markt für kleine SUVs in Europa 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent wachsen wird, und dass bis 2016 eines von zehn verkauften Ford-Fahrzeugen in der Region ein SUV sein wird.
Zudem plant Ford in Europa die Einführung der nächsten Generation des Ford Edge, einem größeren und luxuriöseren Nutzfahrzeug, der auf dem US-Markt und in anderen Ländern äußerst beliebt ist.
 
SYNC
Ford wird außerdem die Einführung von Ford SYNC beschleunigen. Dieses ist in 30 Prozent aller Ford-Fahrzeuge enthalten, seit es im vergangenen Jahr im neuen B-MAX auf dem europäischen Markt eingeführt wurde.
Im Jahr 2013 wird diese Zahl auf 60 Prozent verdoppelt, da die Technologie bereits im neuen Fiesta und Kuga erhältlich ist und bis Ende des Jahres auch in den neuen Transit Connect-, Tourneo Connect- und Transit-Modellen vorhanden sein wird. In Genf waren 19 der 21 ausgestellten Ford-Fahrzeuge mit SYNC ausgestattet.
Ford stellte auch das Konnektivitätssystem SYNC mit Notruf-Assistenten vor, das die Insassen nach einem Unfall unmittelbar mit der lokalen Notrufzentrale verbindet. Zudem kündigte Ford an, dass der EcoSport eines der ersten Ford-Fahrzeuge in Europa sein wird, das mit dem SYNC AppLink-System ausgestattet ist, welches den Fahrern die Steuerung von Smartphone-Applikationen per Sprachbefehl vom Fahrersitz aus ermöglicht. Ford ist der erste Autohersteller, der direkt mit dem führenden Musikstream-Dienst Spotify zusammenarbeitet, um Fahrern das Hören von Musikstreams auch unterwegs zu ermöglichen. Bis 2015 wird jedes in Europa verkaufte neue Ford-Fahrzeug mit Ford SYNC ausgestattet sein.
 
EcoBoost
Fords kleiner aber starker 1,0-Liter EcoBoost Benzinmotor wurde 2012 im Focus eingeführt. Mit der Ausweitung der Produktion kam er in den neuen B-MAX, Fiesta, C-MAX und Grand C-MAX. Bei diesen Modellen wird 2013, laut Fords Prognose, eines von vier verkauften Fahrzeugen mit dem 1,0-Liter EcoBoost-Motor ausgestattet sein.
 
Fords preisekrönte EcoBoost Technologie kombiniert Direkteinspritzung, Turboaufladung und variable Ventilsteuerung, um den Spritverbrauch eines Downsizing-Motors im Vergleich zu größeren Motoren um bis zu 20 Prozent zu senken und dennoch eine großartige Leistung zu bringen.
 
Der 1,0-Liter EcoBoost ist das kleinste Mitglied der europäischen EcoBoost-Motorenfamilie von Ford, zu der auch die 1,6- und 2,0-Liter Vierzylinder-Varianten gehören. Von 2013 bis 2015 wird Ford of Europe die Produktion von EcoBoost-Benzinmotoren noch einmal um 35 Prozent steigern. In fünf Jahren sollen mehr als 50 Prozent aller Ford-Benzinmotoren in Europa mit Turboaufladung ausgestattet sein.
 
Beim Genfer Autosalon zeichnen sich bereits 19 Ford-Fahrzeuge durch EcoBoost-Antrieb aus. Im Lauf des Jahres wird auch noch Fords erster batteriebetriebener Pkw mit Nullemission vorgestellt, der Focus Electric, dem dann eine Reihe von Hybridfahrzeugen folgen wird.
 
„Mit der nochmaligen Erweiterung unserer Modellpallette, die mit den neuesten und kraftstoffeffizientesten Antriebstechnologien ausgestattet ist und die es den Fahrern ermöglicht, auch unterwegs komplett vernetzt zu sein, bietet Ford den Kunden passgenau das, was ihnen wichtig ist“, meint Barb Samardzich, Vice President Produktentwicklung Ford of Europe.

  

By  

Ja
Ja
Ja
05.03.2013 00:00