Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford-Studie: Ein Drittel der Europäer würde mehr Geld für ein „grünes Fahrzeug“ ausgeben – trotz schwacher Konjunktur

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN, 10. Januar 2012 – Etwas mehr als ein Drittel der Europäer würden mehr Geld für ein umweltfreundliches Fahrzeug ausgeben, obwohl 71 Prozent ihre Ausgaben aufgrund der schwachen Wirtschaft reduziert haben, dies ergab eine von Ford in Auftrag gegebene Befragung* von rund 6.000 Personen in sechs europäischen Ländern, darunter Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien.
Die Umfrage zeigte außerdem, dass 53 Prozent der befragten Studienteilnehmer den globalen Klimawandel für das weltweit größte Problem halten, 57 Prozent der Befragten haben sich deshalb einen umweltbewussteren Lebensstil zum Ziel gesetzt.
 
„Die Studie macht deutlich, dass auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine klare Nachfrage nach umweltschonenden Fahrzeugen existiert“, sagte Barb Samardzich, Vice President Product Development, Ford of Europe. „Ford konzentriert sich mit aller Kraft auf die Erfüllung dieser Nachfrage, heute und in der Zukunft, dies geht Hand-in-Hand mit unserem Angebot an hocheffizienten Fahrzeugen, die bei der Reduzierung von Betriebskosten helfen“.
 
Im Zuge der Befragung wurde darüber hinaus deutlich, dass Kraftstoff-Effizienz für 71 Prozent der Studienteilnehmer eine wichtige Rolle beim Autokauf spielt. 60 Prozent der Befragten bevorzugen Modelle von umweltbewussten Automobilherstellern.
Ford bietet eine breite Palette von umweltschonenden Technologien und Fahrzeuge mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch sowie geringen CO2-Emissionen, dazu zählen beispielsweise:
• Der Ford Fiesta ECOnetic mit 1,6-Liter-Duratorq-TDCi-Dieselmotor mit 70 kW (95 PS) und einem Kraftstoffverbrauch von 3,3 l/100 km (kombiniert)1 sowie CO2-Emissionen von gerade einmal 87 g/km (kombiniert)1, Effizienzklasse A
• Der Ford Focus ECOnetic mit 1,6- Liter-TDCi-Dieselmotor mit 77 kW (105 PS) und einem Kraftstoffverbrauch von 3,7 l/100 km (kombiniert)1 sowie CO2-Emissionen von gerade einmal 99 g/km (kombiniert)1, Effizienzklasse A
 
• Der ebenso sparsame wie leistungsstarke 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor, der zum „International Engine of the Year 2012“ gekürt wurde und für zahlreiche Ford-Modelle erhältlich ist, unter anderem für den Ford Grand C MAX – der als komfortabler 7-Sitzer einen Kraftstoffverbrauch von nur 3,3 l/100 km (kombiniert)1 sowie CO2-Emissionen von gerade einmal 87 g/km (kombiniert)1 und die Effizienzklasse A bietet
Im Jahr 2013 wird Ford in Europa außerdem den Ford Focus Electric einführen, er wird der erste Ford-Pkw mit „null Emissionen“ auf dem Kontinent sein. Es folgen Hybrid-und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge.
Die neue Generation des Ford Fiesta tritt mit einer Palette von gleich sieben besonders sparsamen Motorisierungen an, die weniger als 4,3 l/100 km1 verbrauchen und damit die Emissions-Schallmauer von 100 g CO2/km1 unterbieten. Dafür sorgt der Einsatz modernster Technologien, zum Beispiel Eco Mode: Das System visualisiert den aktuellen Verbrauch im Display der Armaturentafel und unterstützt den Fahrer kontinuierlich bei der Erreichung einer wirtschaftlichen Fahrweise. Parallel zur modernen Produktpalette bietet Ford interessierten Kunden auf Wunsch das Fahrtraining „Eco Driving“, im Zuge dessen sich der Kraftstoffverbrauch im alltäglichen Straßenverkehr um bis zu 10 Prozent senken lässt.
 
„Die Mehrheit der Autokäufer bevorzugt sparsame Fahrzeuge, auch wenn nur eine Minderheit glaubt, sich solche Fahrzeuge angesichts der aktuellen Wirtschaftslage leisten zu können“, sagte Andreas Ostendorf, Vice President, Sustainability, Environment & Safety Engineering, Ford of Europe. „Dank der ECOnetic-Modelle und dem hocheffizienten 1,0-Liter-EcoBoost-Motor demokratisiert Ford die umweltschonende Mobilität durch eine ausgewogene Balance zwischen Klimaschutz, Preispolitik und Akzeptanz beim Kunden“.
* Umfrage des Meinungsforschungs-Instituts „The Futures Company“ durchgeführt im Zeitraum Juli und August 2012.
 
1) Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
 
Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs
hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden
auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die
Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen
Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können
dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer
Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter
http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
10.01.2013 04:00