Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford Großbritannien beginnt 2014 mit gestiegenen Umsätzen und Marktanteilen sowie dem Ausbau seiner Führungsposition

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

BRENTWOOD, Großbritannien – Ford steigert 2014 seine Umsätze mit immer höherer Geschwindigkeit. Die aktuellen Februarzahlen bestätigen den Ausbau der Führungsposition sowie gesteigerten Umsätzen und Marktanteilen bei Fahrzeugen insgesamt. Damit steht Ford aufgrund der Änderung der Kfz-Kennzeichen und der dadurch beträchtlich gestiegenen Verkaufszahlen Anfang März an erster Stelle.
Die offiziellen Zahlen der SMMT (Society of Motor Manufacturers and Traders – britische Gesellschaft der Fahrzeughersteller und  verkäufer):
 
• Ford liegt beim Verkauf von Pkw und Nutzfahrzeugen sowie von Fahrzeugen insgesamt in Großbritannien an der Spitze.
• Ford Fiesta und Ford Focus sind die beiden meistverkauften Pkw-Modelle.
• Ford Transit und Ford Transit Custom sind die beiden meistverkauften Nutzfahrzeugmodelle.
• Bei Fahrzeugen allgemein sind Umsatz und Marktanteil von Ford in diesem Jahr bis zum Stichtag angestiegen.
• Beim Verkauf von Fahrzeugen insgesamt ist der Vorsprung des Unternehmens vor dem nächsten Mitbewerber seit Jahresbeginn gegenüber dem gleichen Zeitraum 2013 um über 80 % angestiegen.
Nach offiziellen Angaben der SMMT stiegen die Verkaufszahlen in Großbritannien im Februar gegenüber Februar 2013 um 3,0 % auf 68.736 Fahrzeuge. 9.935 davon waren Ford-Modelle.
 
Mit 4.415 angemeldeten Fahrzeugen verkaufte sich der Ford Fiesta im Februar am besten (gegenüber 3.655 im Vorjahresmonat). Insgesamt baute Ford mit den Steigerungen im Februar und seit Beginn des Jahres seine Führungsposition bei Fahrzeugverkäufen an Endkunden gegenüber dem Vorjahr weiter aus. So stieg bei Fahrzeugverkäufen der Marktanteil des Unternehmens im Februar signifikant auf 15,3 %, das sind 1,6 % mehr als im Februar 2013.
 
In der Nutzfahrzeugsparte lagen die Verkaufszahlen des Monats in Großbritannien bei insgesamt 13.677, einer Steigerung von 16,1 % gegenüber Februar 2013. Dabei verkaufte Ford 2.783 Nutzfahrzeuge, 2014 hingegen 7.851 und damit 10,4 % mehr als im gleichen Zeitraum 2013. Gleichzeitig stieg der Marktanteil um 1,5 % auf 23,3 %.
 
Im Bereich der mittelgroßen Nutzfahrzeuge, und darunter insbesondere bei den branchenführenden Ford Transit und Ford Transit Custom, verkaufte Ford 2.475 Fahrzeuge und steigerte seinen Umsatz seit Jahresbeginn von 5.764 auf 6.939 Einheiten. Damit erzielte Ford in dieser Sparte einen Marktanteil von 32,0 %, gegenüber 31,3 % im Vorjahreszeitraum. Ford Fiesta Van, Ford Transit Custom und Ford Transit waren im Februar die Marktführer in ihren jeweiligen Segmenten.
 
Die Verkaufserfolge bei Pkw und Nutzfahrzeugen führten seit Jahresbeginn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu einem Anstieg bei der Zulassung von Ford-Fahrzeugen um insgesamt 7,6 %. Damit stiegen die Verkäufe auf 39.442 Fahrzeuge und der Marktanteil um 0,1 % auf 15,3 %.
 
Im stark umkämpften Net Fleet-Sektor erzielen Pkw und Nutzfahrzeuge von Ford weitere bedeutende Zuwächse. Der Anteil bei Net Fleet-Fahrzeugen stieg seit Jahresbeginn gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,7 % auf 13,6 %.
 
Der Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer von Ford Großbritannien Mark Ovenden kommentierte die Entwicklung wie folgt: „Der rasante Umsatzzuwachs von Ford zu Beginn des Jahrs 2014 gründet sich auf das Wachstum in den profitableren Geschäftsfeldern Endkunden und Net Fleets und ist das Ergebnis unserer anhaltenden Investitionen in spannende Produkte mit branchenführender Technik, die durch das stärkste Händlernetz in Großbritannien vertrieben werden.
Immer mehr Endkunden und Flottenmanager ziehen Ford anderen Fahrzeugmarken vor, und wir reagieren auf diese Entwicklung mit zahlreichen für dieses Jahr vorgesehenen neuen Produkten, einschließlich dem neuen Transit, dem neuen Focus und dem neuen Mondeo.“
 

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
10.03.2014 00:00