Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford Focus Electric: Europa-Produktion des rein batterie-elektrischen Fahrzeugs startet im Ford-Werk in Saarlouis

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN, 12. Juni 2013 – Am heutigen Tag startete die Produktion des rein batterie-elektrischen Ford Focus Electric im Ford-Werk in Saarlouis, damit beginnt für Ford ein neues Kapitel in der Geschichte der europäischen Automobilfertigung. Der neue Ford Focus Electric steht an der Spitze einer neuen Familie elektrifizierter Ford-Fahrzeuge, bereits im nächsten Jahr folgt der Ford C-MAX Energi Plug-in Hybrid und kurz darauf der neue Ford Mondeo, der auf Wunsch auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich sein wird. Im Zuge der One Ford-Unternehmensstrategie wurde der neue Ford Focus Electric als globales Fahrzeug entwickelt. Er bietet einen fortschrittlichen Elektroantrieb und moderne Lithium-Ionen-Akku-Technologie. Das Fahrzeug entwickelt eine Leistung von 105 kW (143 PS) und überzeugt durch eine Höchstgeschwindigkeit von 136 km/h. Das Modell wird in Nordamerika bereits seit Dezember 2011 hergestellt, die in Saarlouis gebauten Exemplare des Ford Focus Electric werden an die europäischen Märkte ausgeliefert und sind für Kunden ab August dieses Jahres verfügbar.
 
„Der Ford Focus Electric markiert den Beginn des Zeitalters der elektrifizierten Ford-Pkw in Europa und er verdeutlicht den Erfolg unserer One Ford-Strategie bei der Herstellung dieses anspruchsvollen Fahrzeugs, das unseren europäischen Kunden in Kürze zur Verfügung steht“, sagte Barb Samardzich, Vice President Product Development, Ford of Europe. „Es ist ein Auto, das die Mobilitätsanforderungen und ökologischen Bedürfnisse der heutigen Autokäufer mit den fortschrittlichen Technologien eines dynamischen Null-Emissions-Antriebs kombiniert“.
 
Der feierliche Start der europäischen Produktion des Ford Focus Electric fand statt unter den Augen von Bernhard Mattes, Vorsitzender der Ford-Werke GmbH. Zu den hochrangigen Gästen zählten außerdem Martin Chapman, Saarlouis Plant Manager, Ford-Werke GmbH, sowie Bundesumweltminister Peter Altmaier und die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer.
 
Ford hat 16 Millionen Euro investiert, um die Produktion des Ford Focus Electric direkt in die Fertigungslinie des aktuellen Ford Focus zu integrieren. Auf diese Weise kann Ford flexibel auf die Nachfrage des Marktes reagieren und bei Bedarf kurzfristig die Produktionszahlen erhöhen.
„Der Produktionsstart des Ford Focus Electric in Saarlouis ist enorm wichtig für Ford in Deutschland und unterstreicht die Position des Unternehmens als einer der Marktführer in puncto Automobil-Innovation“, sagte Bernhard Mattes. „Kunden können nun genau das Fahrzeug wählen, das am besten zu ihren individuellen Bedürfnissen passt: mit einer sparsamen konventionellen Motorisierung oder mit einem elektrifiziertem Antriebsstrang“.
 
Der neue Focus Electric ist das erste rein-elektrische Fahrzeug in Deutschland, das direkt in einer regulären Fertigungslinie hergestellt wird. Jedes Exemplar ist mit einem vollintegrierten 6,6 kW-Ladegerät ausgestattet, das bei nur 2 bis 3 Stunden Ladezeit eine Reichweite von 100 Kilometer ermöglicht, bei 3 bis 4 Stunden Ladezeit aus einem 32 Ampere-Netzteil erhöht sich die Reichweite auf insgesamt rund 150 Kilometer.
Der Ford Focus Electric verfügt über eine neue Benutzeroberfläche namens SmartGauge, diese Technologie dient zur Berechnung der verfügbaren Restenergie und zur Statusanzeige.
Darüber hinaus nutzt der hoch entwickelte Antriebsstrang des Ford Focus Electric 95 Prozent der kinetischen Energie, die beim Bremsen freigesetzt wird, und führt diese Energie in Form von elektrischem Strom an die Akkus zurück. Dabei unterstützt die innovative „BremsenCoach“-Technologie einen möglichst gleichmäßigen Bremsvorgang, damit mehr Energie in die Akkus zurückfließen kann.
 
 
Microsoft Silverlight beziehenJob One Focus Electric Saarlouis
 

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
12.06.2013 00:00