Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Ford Fiesta ST gewinnt Vergleichstest von Auto, Motor und Sport

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

​KÖLN - Sieg für den Ford Fiesta ST: Im Vergleich der Kleinwagen-Sportler der Fachzeitschrift Auto, Motor und Sport hat der schnelle Fiesta die Mitbewerber VW Polo GTI, Renault Clio RS und Peugeot 208 GTI abgehängt.

Getestet wurde in den Kategorien Karosserie, Sicherheit, Fahrkomfort, Antrieb, Fahreigenschaften, Umwelt und Kosten. Die meisten Punkte erhielt der Fiesta ST in den Testkapiteln Fahreigenschaften, Antrieb, Kosten und Umwelt (punktgleich mit VW und Peugeot). In der Kategorie Sicherheit erreichte der Fiesta ST gemeinsam mit dem Polo GTI die zweitbeste Wertung, Platz drei gab es für die Karosserie und Platz vier für den Fahrkomfort.

In der Gesamtwertung sicherte sich der Fiesta ST mit 468 Punkten den Sieg vor dem VW Polo GTI (462 Punkte). Platz drei ging an den Renault Clio RS (460 Punkte) gefolgt vom Peugeot 208 GTI (457 Punkte).

Das Fazit der Testredaktion: „Der Günstigste ist auch noch der Beste – nach Punkten zwar nur knapp, doch gefühlt mit Abstand. Denn gerade weil er wenig Kompromisse eingeht, entspricht er dem Ur-GTI-Gedanken am meisten.“

Das schreibt Auto, Motor und Sport über den Ford Fiesta ST:
„Von entschlossener Hand geführt, rauscht der Schaltknüppel nur so durch die Gassen, exakt und dennoch nicht zu schwergängig. Trotz Turbo-Unterstützung verfällt der Vierzylinder nach dem Gängewechseln nicht in Lethargie, sondern powert gleich weiter.“

„Kurvengier wie man sie in diesem Vierer-Vergleich bisher nicht gespürt hat. Der ST lenkt so willig ein, dass er bei Lastwechsel sogar leicht übersteuert – was sich wunderbar ins Anpeile der Kurven einbinden lässt- Sogar Heckantriebs-Jünger geraten ins Schwärmen, weil dieser Fronttriebler tatsächlich dem Urprinzip der Fahrdynamik nahe kommt.“

„Das Beste soll man sich bekanntlich für den Schluss aufheben. Und dem Lob lässt sich tatsächlich noch die Krone aufsetzen: der einzige wilde Hund ist zudem noch der Günstigste unter den Vieren, räumt damit das Kostenkapitel ab, was ihm neben der internen Emotionswertung auch den Sieg nach Punkten sichert. Schön, wenn sich Vernunft und Fahrspaß einmal nicht bekämpfen, sondern verbrüdern.“

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
22.05.2013 04:45