Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Europapremiere: Ford C-MAX Solar Energi Concept nutzt Sonnenenergie für eine nachhaltige Mobilität

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

​KÖLN / GENF (CH) – Die unkonventionelle Studie Ford C-MAX Solar Energi Concept, von Ford auf dem Genfer Automobilsalon erstmals in Europa vorgestellt (Halle 5), verleiht dem Begriff „Sonne tanken“ eine völlig neue Bedeutung.

Das Konzeptfahrzeug kombiniert den Plug-in-Hybridantrieb des Ford C-MAX Energi – Markteinführung in Deutschland noch in diesem Jahr – mit einem hocheffizienten Solardach, das wie eine Sammel-Linse funktioniert und elektrischen Strom aus Sonnenenergie gewinnt. Vorteil der cleveren Photovoltaik-Hybridtechnologie: Sie verlängert die Lade-Intervalle des Konzeptfahrzeugs und erhöht auf diese Weise die Unabhängigkeit von stationären Stromtankstellen.

Hochrechnungen von Ford haben ergeben: Dank der Solarzellen auf dem Dach kann das Konzeptfahrzeug in sonnenreichen Regionen mit der gleichen rein elektrisch gefahrenen Reichweite aufwarten wie ein Ford C-MAX Energi, dessen Akkus am öffentlichen Stromnetz aufgeladen wurden. Über das Jahr betrachtet, ermöglicht dies dem durchschnittlichen Autofahrer eine Einsparung von bis zu vier Kubikmetern des Treibhausgases CO2.

„Mit dem Ford C-MAX Solar Energi Concept eröffnen wir ganz neue Möglichkeiten, was die Nutzung erneuerbarer Energien für die Elektromobilität betrifft“, betont Mike Tinskey, als Direktor von Ford weltweit zuständig für elektrifizierte Fahrzeuge und ihre Infrastruktur. „Als Innovationsführer wollen wir mit dieser interessanten Studie einen öffentlichen Dialog anstoßen, wie wir uns einer nachhaltigeren Zukunft nähern können.“
 
Mit dem Ford C-MAX Solar Energi Concept will Ford die Rahmenbedingungen für solargetriebene Fahrzeuge erforschen und neue Denkanstöße liefern. Bei der Entwicklung hat das Unternehmen mit dem Georgia Institute of Technology in Atlanta sowie der im kalifornischen San Jose beheimateten SunPower Corporation kooperiert.
 
Stark steigende Nachfrage nach Automobilen mit elektrifiziertem Antrieb
In den USA, dem weltweit wichtigsten Markt für diese Antriebstechnologie, sind Elektro- und Hybridfahrzeuge wahre Verkaufsschlager. Pünktlich zum Debüt des Ford C-MAX Solar Energi Concept kann allein Ford auf einen Rekordabsatz von fast 88.000 Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und reinen Elektromodellen zurückblicken.
 
In Europa folgt der Ford C-MAX Energi mit Plug-in-Technik auf den batterie-elektrisch betriebenen Ford Focus Electric, der seit Sommer 2013 im Werk Saarlouis (Saarland) vom Band läuft. Eine Hybrid-Variante auf Basis der nächsten Ford Mondeo-Generation wird ebenfalls noch in diesem Jahr ihre Europa-Premiere feiern. Diese drei Modelle runden ein vielseitiges Produktangebot von Ford mit besonders abgas- und verbrauchsarmen Diesel- und Benziner-Fahrzeugen ab.
 
Solarhybrid-Fahrzeuge sind eine interessante, ernstzunehmende Alternative
SunPower und Ford arbeiten bereits seit 2011 eng bei der Entwicklung von Solarmodulen für Automobile zusammen. Die ebenso innovativen wie hocheffizienten Photovoltaik-Dachelemente des Ford C-MAX Solar Energi Concept sind ein erstes Ergebnis dieser branchenübergreifenden Kooperation.
 
Dritter im Bunde ist das Georgia Institute of Technology in Atlanta. Dessen Forscher arbeiteten erfolgreich an einem speziellen „Solar-Konzentrator“. Mit ihm lässt sich die begrenzte Dachfläche des Fahrzeugs bestmöglich für die Gewinnung von Sonnenstrom nutzen. Dabei lenkt eine sogenannte Fresnel-Linse, wie sie für gewöhnlich in Leuchttürmen zum Einsatz kommt und deren Wirkung einem Brennglas ähnlich, das einfallende Licht in nahezu jeder Fahrsituation auf die Solarmodule. Effekt der patentierten Erfindung: Die Wirkung der Sonneneinstrahlung konnte um den Faktor 8 erhöht werden, die Solarenergie wird besonders wirkungsvoll genutzt – so sehr, dass sie binnen eines Tages die 8 kWh-Batterie des Ford C-MAX Solar Energi Concept komplett auflädt. Und scheint die Sonne einmal nicht oder nicht mit nicht ausreichender Intensität, kann das Konzeptfahrzeug auch konventionell über ein Stromkabel ans Elektrizitätsnetz angeschlossen werden.
 
Sind Tank und Akkus voll gefüllt, überzeugt der Ford C-MAX Solar Energi Concept ebenso wie der schon bald in Deutschland verfügbare serienmäßige Ford C-MAX Energi mit einer Reichweite von fast 1.000 Kilometern – mehr als 30 davon im reinen elektrischen Modus. Dies bedeutet für einen durchschnittlichen Europäer, dass er gut 75 Prozent seiner täglichen Fahrten mit Strom zurücklegen kann, den die Solarpaneele auf dem Fahrzeugdach gewonnen haben. Dies reduziert die Kraftstoffkosten pro Jahr um mehr als 1.000 Euro und ist speziell in Regionen mit einer noch unterentwickelten, unzuverlässigen oder zu teuren Stromtankstellen-Infrastruktur eine interessante Option.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
04.03.2014 03:40