Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Eine Million Ford Fahrzeuge in Russland verkauft – Jubiläumsmodell ist ein Ford Focus

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

MOSKAU, Russland – Meilenstein für Ford Sollers in Russland: am Freitag wurde das millionste Fahrzeug – ein Ford Focus – ausgeliefert, seit Ford Mitte der 1990er Jahre wieder am russischen Markt vertreten ist.

„Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen und die Loyalität, die unsere Kunden in Russland unseren Fahrzeugen seither entgegengebracht haben“, sagte Ted Cannis, CEO und Präsident von Ford Sollers. „Die Verkaufszahlen für den Ford Focus belegen, dass dieses Modell zu den beliebtesten in Russland und auf der ganzen Welt gehört.“

Ziel der Transformationsstrategie von Ford ist es, in Europa bis etwa 2015 wieder profitabel zu sein. Russland zählt dabei zu den wichtigsten Märkten der Region. Im Jahr 2012 stieg der Absatz von Ford Sollers in Russland um elf Prozent auf insgesamt 130.815 verkaufte Fahrzeuge.

Neben dem Ford Focus trugen vor allem der Ford Kuga, der Ford Explorer und der Ford Transit zum Verkaufserfolg am russischen Markt bei. Für den Ford Kuga verzeichnete Ford Sollers im vergangenen Jahr einen Anstieg der Verkäufe um 45 Prozent, der Absatz des Ford Explorer verdreifachte sich und der Ford Transit legte um 56 Prozent zu. Seit 2003 führt der Ford Focus kontinuierlich die Verkaufsstatistik der ausländischen Marken in Russland an und gilt inzwischen für die gesamte Branche als Richtmaß in Sachen Sicherheit, Qualität und Design.

Das millionste Exemplar der erfolgreichen Baureihe rollte im Montagewerk von Ford Sollers in Wsewoloschsk bei Sankt Petersburg vom Band und ist eines von insgesamt 600.000 Ford Focus-Modellen, die bislang an Kunden in Russland ausgeliefert worden sind.

Wachstumsstrategie
„Wir bieten unseren Kunden rund um den Globus die Produkte, die sie wollen und schätzen, und leisten damit einen Beitrag zu profitablem Wachstum“, so Cannis weiter. „Russland ist auf gutem Wege, zum größten Automobilmarkt in Europa zu werden und bietet daher enorme Wachstumsmöglichkeiten.“

Den ambitionierten Wachstumsplänen in Russland verleiht Ford Sollers durch den Bau eines neuen Motorenwerks in Jelabuga (Republik Tatarstan) für 274 Millionen Dollar nochmals Nachdruck. Es wird das erste Motorenwerk in der Region sein. Darüber hinaus wird das Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte 2014 den neuen, kompakten Ford EcoSport in Russland produzieren und verkaufen, um der steigenden Nachfrage nach SUV-Modellen entgegenzukommen. In Russland sind bereits die SUV Ford Kuga und Ford Explorer verfügbar.

Nach Einschätzungen von IHS Automotive wird die Nachfrage nach den SUV-Modelle von Ford innerhalb der nächsten fünf Jahre stärker als die Gesamtindustrie zulegen, da kompakte SUV weltweit das am schnellsten wachsende Fahrzeugsegment darstellen.

Als Ergebnis dieses weltweiten Nachfrageanstiegs wird der Ford Explorer inzwischen erstmals auch außerhalb der USA gebaut, und zwar in Russland. Der erste komplett in Russland hergestellte Ford Explorer rollte im April 2013 im Fahrzeugwerk von Ford Sollers in Jelabuga vom Band.

Ford in Russland
Der Verkauf von Ford Fahrzeugen in Russland begann 1907 mit dem ersten autorisierten Händlerbetrieb von Ford in Sankt Petersburg. 1991 wurde ein eigenes Vertriebsnetz eingerichtet, 2002 nahm das erste Fahrzeugwerk von Ford in Russland seinen Betrieb auf. Im Jahr 2011 wurde das seitdem profitabel wachsende Joint Venture Ford Sollers gegründet.

  

By  

Ja
Ja
Ja
01.07.2013 11:00