Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Die Modellpalette für die kommenden fünf Jahre: Ford stellt Mondeo, Fiesta, EcoSport und Tourneo Connect vor

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN / Paris, 26. September 2012 – Ford will seinen europäischen Kunden innerhalb der nächsten Jahre die jüngste Produktpalette der gesamten Automobilbranche anbieten. In schnellerer Folge als je zuvor erscheinen demnächst neue Modelle in allen Pkw-Segmenten und bei den Leichten Nutzfahrzeugen. Viele davon stellt die Marke auf dem Pariser Automobilsalon erstmals der Öffentlichkeit vor. Darunter befinden sich der entwickelte Ford Mondeo, die kommende Generation des Bestsellers Ford Fiesta, das ultrakompakte SUV Ford EcoSport – das ein neues Segment für Ford definiert – sowie der attraktive Familien-Pkw Ford Tourneo Connect.
 
Das Versprechen von Ford in Paris lautet: Bis 2017 wird das Spektrum der europäischen Personenwagen fast zweimal komplett erneuert oder durch neue Baureihen ergänzt. Auf diese Weise will die Marke innerhalb der kommenden Jahre die jüngsten und modernsten Modellfamilien überhaupt anbieten. Ähnlich ambitioniert sind die Ziele im Segment der Leichten Nutzfahrzeuge: Hier wird das gesamte Produktangebot bis 2017 rund 1,3 Mal neu aufgestellt – auch damit schlägt Ford ein höheres Innovationstempo an als der Wettbewerb.
 
„Wir befinden uns am Start der vielleicht größten Produkt-Offensive in der Geschichte von Ford Europa“, bekräftigt Stephen Odell, Präsident und CEO von Ford Europa. „Die Vielfalt der neuen Modelle, die bereits bei den Händlern stehen und die wir hier in Paris vorstellen, unterstreicht unsere Entschlossenheit, auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten in neue Produkte und in die Zukunft unserer Marke zu investieren.“
Prognosen von Ford gehen davon aus, dass der Markt für Pkw und Leichte Nutzfahrzeuge in Europa inklusive Russland in den nächsten fünf Jahren um 20 Prozent auf 23 Millionen Fahrzeuge pro Jahr zulegt. „Selbst unter den derzeitigen Rahmenbedingungen verspricht Eu-ropa aus unserer Sicht realistische Chancen auf profitables Wachstum“, erklärt Odell.
 
Völlig neu entwickelter Ford Mondeo
Als erstes europäisches Modell der Marke baut die nächste Mondeo-Generation auf der neuen Fahrzeug-Architektur der Marke für das CD-Segment auf, die auch eine komplett neu entwickelte Integrallenker-Hinterachse umfasst. Diese Fahrwerkskonstruktion vereint einen sehr ausgereiften Fahrkomfort mit einem noch dynamischeren Handling.
 
Der neue Mondeo tritt 2013 zudem mit einem umfassenden Angebot an modernsten Technologien und Funktionen auf dem europäischen Markt an. Hierzu zählt beispielsweise der weiterentwickelte Einpark-Assistent, der gemeinsam mit dem Erfolgsmodell aus der oberen Mittelklasse erstmals in Europa angeboten wird. Er kann das Fahrzeug jetzt auch in Parklücken manövrieren, die quer zur Fahrtrichtung liegen. Hinzu kommen eine elektrisch verstellbare Lenksäule mit Memory-Funktion, ein beheizbarer Lenkradkranz sowie speziell konturierte Vordersitze mit Massagefunktion. Neu für die Mondeo-Baureihe ist auch die elektrisch öffnende Kofferraum- beziehungsweise Heckklappe.
 
Eine Premiere in diesem Segment stellt auch das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC inklusive der Bedienoberfläche MyFord Touch dar. Die passive Sicherheit des Erfolgsmodells wurde ebenfalls konsequent weiterentwickelt: Als erste europäische Baureihe von Ford verfügt der neue Mondeo über Gurtairbags auf den Rücksitzen. Neu in diesem Segment sind auch die adaptiven Scheinwerfer mit durchgehender LED-Technik. Die Kom-bivariante Turnier überzeugt darüber hinaus mit einem Panorama-Glasschiebedach.
Der neue Ford Mondeo steht weltweit als Viertürer, Fünftürer und – ausschließlich auf dem europäischen Markt – als Turnier zur Wahl. Mit dem Einsatz des preisgekrönten Einliter-EcoBoost – unlängst zum „Internationalen Motor des Jahres 2012“ gekürt – im neuen Mondeo setzt Ford eine neue Marke in der Mittelklasse. Neben diesem hocheffizienten Benzin-Direkteinspitzer sorgt eine ECOnetic-Modellversion, angetrieben von einem 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Turbodiesel, für besonders geringen Kraftstoffverbrauch. Außerdem wird Ford erstmals in dieser Klasse einen Benzin-Elektro-Hybrid-Antrieb anbieten.
 
Neue Fiesta-Generation
Der aufregend neugestaltete Ford Fiesta debütiert in Europa mit gleich sieben Antrieben, die weniger als 100 g/km* CO2 erzeugen und unter 4,3 Liter/100 km* verbrauchen.
Der innovative 1,0-Liter-EcoBoost ist mit 74 kW (100 PS) und 92 kW (125 PS) erhältlich. Ein weiterer Einliter-Dreizylinder, der Ti-VCT ohne Turboaufladung, gibt in den Leistungsstufen 48 kW (65 PS) und 59 kW (80 PS) sein Debüt in einem Serienmodell von Ford. Für europäische Kunden steht mit dem Fiesta ECOnetic zudem eine besonders effiziente Version zur Wahl, die lediglich 3,3 Liter/100 km* Kraftstoff konsumiert und dabei nur noch 87 g/km* CO2 ausstößt.
 
Als zusätzliche kraftstoffsparende Option steht im neuen Fiesta das automatische Start-Stopp-System zur Verfügung. Es stellt den Motor bei Stillstand im Leerlauf ab und lässt ihn beim Treten der Kupplung automatisch wieder an. Zudem kann der Fiesta erstmals auch mit der Ford PowerShift 6-Gang-Automatik mit Doppelkupplungstechnologie bestellt werden. Zum Technologie-Paket der neuen Fiesta-Generation zählen auch hochmoderne Fahrer-Assistenz- und Sicherheits-Systeme. Die innovative MyKey-Funktion etwa kann mittels personalisierter Fahrzeugschlüssel die Sicherheit für Fahranfänger nachweislich verbessern. Das Multimedia-Konnektivitäts-System Ford SYNC mit Notruf-Assistent stellt sowohl einen Komfort- als auch einen Sicherheitsgewinn dar.
 
Neue konzipiertes Kompakt-SUV Ford EcoSport
Der kompakte Allrounder basiert auf der modernen B-Segment-Architektur, die auch die Grundlage für den Ford Fiesta liefert. Er soll in Europa innerhalb der nächsten 18 Monate auf den Markt kommen. Als Antrieb dient unter anderem der als „International Engine of the Year 2012“ ausgezeichnete EcoBoost-Turbobenziner mit 1,0 Liter Hubraum. Der Ford EcoSport ist das neue Einstiegsmodell in die SUV-Palette von Ford, die in Zukunft auch die neue Ge-neration des Ford Kuga sowie den in Nordamerika bereits sehr erfolgreichen Ford Edge umfasst, ein größeres SUV mit deutlicher Premium-Anmutung. „Der Ford EcoSport bringt das gleiche hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis, dieselbe hohe Fertigungsqualität und eine vergleichbare Kraftstoffeffizienz mit wie der Fiesta. Gleichzeitig bietet er den aufregenden Look und das angesagte Fahrgefühl eines modernen SUV“, erklärt Nick Collins, bei Ford Europa als Produktdirektor für das globale B-Segment tätig. „Sein attraktives Design wird noch mehr Autokäufer im Kleinwagen-Segment von Ford überzeugen. Schon jetzt haben wir mit dem innovativen B-MAX als kompaktem Familien-Van sowie dem neuen Fiesta dort sehr überzeugende Konzepte zu bieten.“
 
Der Ford EcoSport ist das erste global angebotene Modell von Ford, das komplett in Südamerika entwickelt wurde. Die jüngste Generation dieses kompakten SUV hat unlängst in Brasilien seine Weltpremiere gefeiert, wo dieses Fahrzeugkonzept bereits seit 2003 erhältlich ist und mehr als 700.000 Käufer gefunden hat.
 
Neuer Familien-Pkw Tourneo Connect
Der neue, modern designte und äußerst praktische Tourneo Connect ist speziell auf die Bedürfnisse von aktiven Familien zugeschnitten, denn er vereint hohen praktischen Nutzwert mit günstigen Kosten und einem äußerst attraktiven Äußeren. Darüber hinaus verfügt er über einige der modernsten Technologien von Ford wie etwa den preisgekrönten 1,0-Liter-EcoBoost-Benziner, das automatische Notbremssystem Active City Stop sowie das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SNYC.
Ford bietet den Tourneo Connect in zwei gleichermaßen praktischen Karosserieversionen an: in einer fünfsitzigen Variante mit kurzem Radstand sowie – als Grand Tourneo Connect – in der Version mit langem Radstand und wahlweise fünf oder sieben Sitzplätzen. Beide verfügen über hintere Schiebetüren, ein hochflexibles Sitzsystem und eine Fülle an nützlichen Ablagemöglichkeiten.
 
Als Antriebe stehen hocheffiziente Benzin- und Dieseltriebwerke zur Wahl, mit denen der neue Personentransporter zu den verbrauchsgünstigsten Fahrzeugen des gesamten Segments zählt.
Der neu entwickelte Tourneo Connect und der siebensitzige Grand Tourneo Connect kommen Ende der zweiten Jahreshälfte 2013 auf den europäischen Markt, treten unter der Modellbezeichnung Ford Transit Connect Wagon aber auch in Nordamerika an.
Straßenzugelassener Formel Ford-Rennwagen mit 1,0-Liter-EcoBoost-Triebwerk
Auf dem Automobilsalon in Paris zeigt Ford einen einzigartigen Formel Ford-Rennwagen: Der Einsitzer ist mit dem 1,0 Liter großen EcoBoost-Benziner, dem hocheffizienten Dreizylinder der Marke, ausgestattet und dank kleinerer Modifikationen für den Betrieb auf öffentlichen Straßen zugelassen. Das Einzelstück erzielte bei Testfahrten eine Höchstgeschwindigkeit von 255,5 km/h und wurde beim Sprint von 0 auf 100 km/h mit unter vier Sekunden ge-stoppt.
Das Potenzial des EcoBoost-Dreizylinders stellte der in England aufgebaute Einsitzer kürzlich in Deutschland unter Beweis: Auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings erzielte er mit 7.22 Minuten die elftschnellste jemals dort gefahrene Runde eines straßenzugelassenen Fahrzeugs. Damit war er schneller als eine ganze Phalanx von Supersportwagen mit 600 und mehr PS wie etwa Lamborghini Aventador, Ferrari Enzo oder Pagani Zonda. Mindestens ebenso sensationell wie diese Rundenzeit ist der durchschnittliche Verbrauch des Formel Ford-Ablegers: Bei 56 km/ benötigt der umgebaute Renner inoffiziell gemessene 2,4 Liter/100 km, bei Autobahntempo 120 kommt er mit fünf Liter/100 km aus.

*Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (§2 Nm. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. CO2-Emissionen, die durch die Produktion und Bereitstellung des Kraftstoffes bzw. anderer Energieträger entstehen, werden bei der Ermittlung der CO2-Emissionen gemäß der Richtlinie 1999/94EG nicht berücksichtigt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Hinweis nach Richtlinie 1999/94EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT unter http://www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf unentgeltlich erhältlich ist.
 

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
27.09.2012 00:00