Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Der neue Kuga ist führend in seiner Klasse bei Technik, Antrieb, Kraftstoffeffizienz und Sicherheit

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN, Deutschland – Der brandneue Ford Kuga, der in Europa sein Debüt feiert, räumt mit dem Mythos auf, dass es für einen SUV unmöglich sei, zur selben Zeit umweltfreundlich, high-tech, leistungsfähig und außergewöhnlich zu sein.
 
Der neue Kuga ist das Kernstück von Fords Strategie, im rasant wachsenden europäischen SUV-Markt zu expandieren, und er bietet eine erstaunliche Palette an Funktionen und Technologien, die folgendes mit einschließen:
 
„Schon der aktuelle Kuga war unseren europäischen Kunden wirklich ans Herz gewachsen“, sagt Barb Samardzich, Vizepräsident Product Development. „Der neue Kuga hat dieses Charisma behalten können, wobei aber zusätzlich neue bemerkenswerte Technologien, Funktionen und Fähigkeiten hinzugekommen sind.“
Ford wird seine globale Führungsposition im SUV-Markt ausbauen, indem es eine umfangreiche Palette smarter Fahrzeuge nach Europa bringt. Dem neuen Kuga wird der moderne und innovative EcoSport folgen, Fords Beitrag im Segment der kleinen SUVs, und der Edge – ein größerer, hochwertigerer Crossover, der sich in Nordamerika und anderen Märkten als wahrer Erfolg herausstellte.
 
Ford erwartet, in den nächsten sechs Jahren mehr als eine Million SUVs in Europa zu verkaufen, was bis 2016 einen Anteil von 10 Prozent aller verkauften Ford SUVs in dieser Region ausmachen würde. Seit der Markteinführung in Europa im Jahre 2008 hat Ford mehr als 300.000 Kuga-Modelle verkauft.
 
Die Produktion des neuen Kuga hat diesen Monat in Fords Montagewerk in Valencia, Spanien, begonnen. Nur sechs Monate nach Verkaufsstart erzielte das US-Pendant des Kuga, der Escape, bereits sein bestes Verkaufs-Jahresergebnis aller Zeiten.
 
„Fords unübertroffene Erfahrung gibt uns die einmalige Möglichkeit, eine Reihe smarter SUVs anzubieten, die der wachsenden Nachfrage unserer europäischen Kunden nach Nutzfahrzeugen nachkommt“, fügte Samardzich hinzu.
 
Führende Fahrtauglichkeit in seiner Klasse
Das smarte AWD-System des Kuga überprüft beim Fahren stets präventiv die Straßenbedingungen, und dies 20 Mal schneller als ein Wimpernschlag. Entsprechen passt es dann die AWD-Kraftverteilung neu an, und gibt dem Fahrer somit das beste Handling-Zugkraft-Verhältnis.
 
Die Hauptaufgabe des AWD-Systems bei geringen Geschwindigkeiten ist die Optimierung der Zugkraft; bei Geschwindigkeiten von über 30 km/h wird das AWD-System dann aber so eingestellt, dass Fahrgefühl, Handling und Ansprechverhalten optimiert werden. Ein einzigartiges Display im Kombiinstrument zeigt dem Fahrer jederzeit das Drehmoment jedes einzelnen Rades an.
 
Fords Curve Control ist eine Sicherheitsapplikation, die verhindert, dass Kurven mit zu großer Geschwindigkeit genommen werden. Das System mildert starkes Untersteuern durch einen angepassten Bremsvorgang. Falls der Fahrer dann weiterhin auf das Gaspedal treten sollte, wird auch das Motordrehmoment reduziert.
„Curve Control hilft den Fahrern in Situationen, in denen sie angesichts der Straßenbedingungen oder des Umfelds zu schnell fahren“, meint Michael Nentwig, Assistant Chief Programme Engineer, C Cars, Ford of Europe. „Ein naheliegendes Beispiel ist eine kurvige Abfahrt beim Verlassen einer Autobahn. Wenn der Fahrer die Geschwindigkeit nicht genügend reduziert, dann greift dieses System ein und verlangsamt das Fahrzeug um etwa 16 km/h pro Sekunde."
 
Die Fahrdynamik und Kurvensteuerung wurden mit der Einführung des verbesserten Torque Vectoring Control Systems optimiert, das für den Focus RS entwickelt wurde. Es hilft, Fords Fun-to-drive-DNA zu vermitteln, indem es kleine Bremsimpulse in die inneren Räder sendet, um den Fahrer bei schneller Kurvenfahrt zu unterstützen.
 
Innovationen sowohl innen als auch außen
Der stilvolle neue Kuga bietet mehr Stauraum als das aktuelle Modell und einen leicht zugänglichen Kofferraum. Fords sich automatisch öffnende Heckklappe kann mit einer einfachen Fußbewegung unter der hinteren Stoßstange geöffnet und geschlossen werden. Außerdem bietet der neue Kuga 46 Liter mehr Gepäckraumvolumen als das aktuelle Modell und die Rücksitze lassen sich mit einer einzigen Bewegung zusammenklappen.
 
Die Fahr- und Windgeräusche wurden im Vergleich zum aktuellen Kuga deutlich verringert, was dem Kuga zu einer der leisesten Fahrgastkabinen verholfen hat. Diese Verbesserungen werden durch den innovativen Einsatz von elliptischen, akustischen Spiegeln zur Kontrolle von Außenelementen ermöglicht, welche Geräusche und Vibrationen im Innenraum verursachen können.
 
Schon vom ersten Entwurf an wurde der neue Kuga so konstruiert, dass er aus der Nähe wie auch aus der Ferne optisch ansprechend ist, mit einem Abstand zwischen den Paneelen, der nicht größer ist als 0,5mm. Durch die Kunstfertigkeit im Innenraum wird das Fühlen und Tasten der sanften Instrumententafel und der weichen oberen Türverkleidung betont. Insbesondere wurde darauf geachtet, freiliegende Verbindungselemente von beweglichen Teilen wie der Heckklappe, Sonnenblenden und dem Handschuhfach zu vermeiden. Der neue Kuga bietet außerdem ein Panoramadach, das geöffnet werden kann.
 
„Wir haben das Fahrzeug so entwickelt, dass es mehr Raum und eine dynamischere Silhouette bietet, zudem eine präzisere Ausführung und ein Gefühl höherer Qualität“, sagt Martin Smith, Executive Design Director Ford of Europe.
 
Der neue Kuga kommt in einer global-beliebten Farbe, die Ginger Ale heißt. Dabei handelt es sich um einen dezenten Grünton, der die Outdoor-Fähigkeiten des Wagens widerspiegelt, mit satten, eleganten Nuancen, um mit der glatten, urbanen Umgebung, in der viele Modelle ihr Zuhause finden werden, harmonieren zu können. Als Alternative wird auch Sterling-Grau in Europa eingeführt.
 
Führender Kraftstoffverbrauch in seiner Klasse
Der neue Kuga wird bei der Kraftstoffeinsparung in seiner Klasse mit seiner wesentlich verbesserten Kraftstoffeffizienz führend sein. Dies verdankt er einer Motorenpalette, die zum ersten Mal die EcoBoost-Motorentechnologie umfasst. Beim Benziner wurde der Kraftstoffverbrauch um 25 Prozent und beim Diesel um 10 Prozent reduziert.
 
Der neue Kuga ist als 1,6-Liter EcoBoost-Benzinmotor mit 150 PS Frontantrieb erhältlich und bietet damit Werte von 6,6 l/100 km und 154 g/km CO2, sowie als 182 PS AWD-Version, die Werte von 7,7 l/100 km und 179 g/km.CO2 erzielt.*
 
Darüber hinaus gibt es einen 2,0-Liter-TDCi-Duratorq-Dieselmotor, der mit 140 PS im Frontantrieb erhältlich ist, und eine AWD-Version. Beide erzielen Werte von 5,3 l/100 km und 139 g/km CO2. Schließlich gibt es noch eine 163PS-Version , die auf 5,9 l/100 km und 154 g/km CO2 kommt.
 
Fords ECOnetic-Technology-Funktionen mit geringen Emissionen, die bei allen Modellen erhältlich sind, umfassen den Eco-Mode, die Schaltpunktanzeige (Gear Shift Indicator) und den Kühlerlufteinlass (Active Grille Shutter), der den Luftwiderstand und den Kraftstoffverbrauch reduziert. Die AWD-Modelle werden mit Automatikgetriebe erhältlich sein.
 
Auf herausragende Sicherheit hin entwickelt
Der neue Kuga wurde von der Euro NCAP mit der Höchstwertung von fünf Sternen ausgezeichnet, da er einen umfassenden Schutz von 88 Prozent vorweisen kann, der für einen mittelgroßen SUV höchste je erreichte Wert.
 
Die unabhängige Organisation für Fahrzeugsicherheit prämierte den neuen Kuga aufgrund des Ford SYNC-Systems mit dem Unfallassistenten. Der Unfallassistent verwendet den On-Board-GPS-Locator im Zusammenspiel mit einer Bluetooth-Verbindung, um mit GPS-Koordinaten einen Notruf in der örtlichen Sprache auszusenden.
 
Weitere im neuen Kuga enthaltene Fahrassistenz-Technologien umfassen den Aktiven Parkassistenten, das Blind Spot Information System, Active City Stop, den Spurhaltesassisten, das Spurhalteswarnsystem, Auto High Beam, den Müdigkeitswarner und die Verkehrsschild-Erkennung.
Die Ingenieure von Ford haben für die Karosseriestruktur des neuen Kuga ultrahochfesten Stahl verwendet und eine ringförmige Verstärkung um das Panoramadach herum zur weiteren Stabilisierung eingebaut, die eigens für diesen Zweck entwickelt wurde. Der neue Kuga bietet zudem eine Wankneigungskontrolle und eine Regulierung der Anhängerschwankungen.
„Dies ist die bei weitem fortschrittlichste Technologie, die wir je bei einem Ford-Auto in Europa angeboten haben“, sagt Michael Nentwig, Assistant Chief Programme Engineer, C Cars, Ford of Europe. „Dadurch wird der neue Kuga in allen Belangen zu einem besseren Auto und stellt einen smarteren SUV dar.“
Die Preise für den neuen Kuga in Europa werden bald veröffentlicht, wodurch die Kunden ihre neuen Fahrzeuge bereits vor dem Jahresende  bestellen können.

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
11.12.2012 00:00