Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Der brandneue Ford Transit Courier bietet die branchenweit beste Kraftstoffeffizienz und Laderaumkapazität

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

KÖLN – Der brandneue Ford Transit Courier wird den Transporterfahrern die branchenweit beste Kraftstoffeffizienz und Laderaumkapazität bieten, sobald die ersten Modelle im Frühjahr 2014 an die Kunden ausgeliefert werden.
 
Der allererste Transit-Kleintransporter von Ford zeichnet sich durch eine unübertroffene Kraftstoffeffizienz bei allen Diesel- und Benzinmotoren aus. Der 95 PS starke 1,6-Liter-Duratorq-TDCi-Motor erreicht 3,7 l/100km (76,3 mpg) und 97 g/km CO2-Emissionen*, während der mehrfach preisgekrönte 1,0-Liter-EcoBoost-Motor 5,2 l/100 km (54,3 mpg) und 119 g/km** bietet – 15 Prozent besser als der nächststärkste Rivale.
Der brandneue elegante Transit Courier bietet 10 Prozent mehr Ladevolumen als seine direkten Mitbewerber mit 2,3 m3 hinter der Trennwand sowie eine längere Ladefläche auf Höhe des Fahrzeugbodens und eine größere Einstiegsbreite durch die seitlichen Schiebetüren.
 
Der kompakte und flexible Van bringt mit den branchenweit führenden Sicherheitsfunktionen, dem Stauraum und den Anschlussmöglichkeiten im Innenraum, darunter Ford SYNC mit Notruf-Assistent, zudem ein neues Maß an Technologie und Funktionalität in das Segment.
 
Der neue Transit Courier ist für den städtischen Absatzmarkt und Kleinunternehmen bestimmt, die einen funktionalen und kompakten Van benötigen, und wird damit für Ford neue Verkaufsmöglichkeiten im schnell anwachsenden europäischen Kleintransporter-Segment schaffen.  Er ist die ideale Ergänzung zu den größeren Produkten aus der komplett neu gestalteten und erweiterten Ford Transit-Modellreihe.
Nach der Einführung der brandneuen Modelle Transit, Transit Custom und Transit Connect Ende 2012 ist der Marktanteil von Ford im Bereich der Nutzfahrzeuge in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf 10,4 Prozent gestiegen – der höchste Wert des Unternehmens für diesen Zeitraum in den letzten 16 Jahren. Seit Jahresbeginn hat Ford rund 50.000 Nutzfahrzeuge verkauft, was einen Anstieg von 10 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres darstellt.
 
„Der neue Transit Courier ist ein erschwinglicher, leistungsstarker Transporter, der eine beispiellose Kraftstoffeffizienz und einen größeren Laderaum als die nächststärksten Mitbewerber bietet“, so Paulo Giantaglia, Chief Programme Engineer, Transit Courier, Ford of Europe. Es ist das perfekte Fahrzeug für die belebten innerstädtischen Straßen von heute, und die Möglichkeiten eines Transit können von einem völlig neuen Kundenkreis genutzt werden“.
 
Die beste Effizienz, die niedrigsten Betriebskosten und die höchste Langlebigkeit der Branche
Die hocheffizienten Diesel- und Benzinmotoren des neuen Transit Courier tragen zu den branchenweit niedrigsten Betriebskosten bei. Neben dem 1,6 Liter-Dieselmotor und dem 1,0 Liter-EcoBoost-Motor können sich die Kunden auch für den 75 PS starken 1,5-Liter-Dieselmotor entscheiden, der die gesamte Konkurrenz mit seinen 103 g/km CO2 und den 3,9 l/100 km (72,3 mpg) aussticht. Die kraftstoffeinsparende Start-Stopp-Automatik ist optional für die gesamte Modellpalette erhältlich.
 
Sämtliche Antriebe sind mit verlängerten Inspektionsintervallen von einem Jahr bzw. 30.000 km verbunden und das Fahrzeugdesign wurde im Hinblick auf eine bessere Wartbarkeit und Reparatur optimiert. Ein mehrteiliger Heck-Stoßfänger, robuste Seitenschutzleisten und hochgesetzte Front- und Rücklichter schützen vor Unfallschäden und senken auf diese Weise die Reparaturkosten, was zu niedrigeren Versicherungsprämien führt. Kostspielige Betankungsfehler lassen sich durch das einzigartige, serienmäßig eingebaute Ford Easy Fuel-System vermeiden.
 
Der neue Transit Courier wurde im Hinblick auf eine außergewöhnlich hohe Zuverlässigkeit entwickelt, und die Prototypen wurden auf virtuellen Testfahrten geprüft, die einer Strecke von 1,6 Millionen km oder der vierfachen Entfernung zwischen Erde und Mond entsprechen. Die Haltbarkeitsprüfung dient der Simulation eines extremen Gebrauchs über mehrere Jahre und umfasst eine Strecke von 400.000 km unter typischen Fahrbedingungen des Kunden auf öffentlichen Straßen. Die Türen wurden im Zuge der durchgeführten Dauerhärtetests 250.000 Mal zugeschlagen, um die Zuverlässigkeit sicherzustellen.
Die branchenweit größte Laderaumkapazität und Alltagstauglichkeit
Der neue Transit Courier verfügt über einen Laderaum, der gegenüber seinen direkten Mitbewerbern herausragende Beladungsmerkmale bietet, darunter:
• Fahrzeugboden mit der größten Ladelänge von 1,62 m und einfacheres Beladen von sperrigen Gegenständen dank weit öffnender seitlicher Schiebetüren hinten (Breite 453 mm mit Trennwand)
• eine in ganzer Höhe und Breite aus Stahl gefertigte Trennwand (mit und ohne Sichtfenster), die die international anerkannten DIN- und ISO-Normen für Ladungssicherung uneingeschränkt erfüllt
• optional erhältliche faltbare Gitter-Trennwand (DIN-konform) und zusammenklappbarer Beifahrersitz für längere Gegenstände von bis zu 2,59 m Länge sowie ein maximales Ladevolumen von 2,6 m3 (SAE)
• sechs Verzurrösen (DIN- und ISO-konform), darunter vier im hinteren Bereich ohne Beeinträchtigung der ebenen Ladefläche angebrachte Ösen
• mehrere Montagepunkte in der Karosserie für die Installation von Regal- oder Einbausystemen
• Optional erhältliche, besonders helle LED-Laderaumbeleuchtung für die Vans
Mit einer maximalen Nutzlastkapazität von 660 Kilogramm kann der Transit Courier eine große Vielfalt an Ladungen und Ausrüstung unterbringen, unter anderem auch eine herkömmliche Euro-Palette. Für einen optimalen Zugang zum Laderaum gibt es serienmäßig asymmetrische Doppelhecktüren mit einem Öffnungswinkel von bis zu 158 Grad; seitliche Einzel- oder Doppelschiebetüren sind wählbar.
Die Kombi-Versionen bieten Platz für bis zu fünf Insassen und verfügen über flexible und im Verhältnis 60:40 umklappbare Rücksitze mit einer Antippautomatik für zusätzliche Flexibilität oder doppelte gewerbliche/private Nutzung; bei umgeklappten Rücksitzen steht ein großzügiges Ladevolumen von 1,69 m3 zur Verfügung.
 
Der Innenraum bietet eine ideale Umgebung als mobiles Büro mit einem branchenweit führenden Angebot an Stauflächen, darunter eine große Mittelkonsole, die A4-Dokumente und kleine Laptops aufnehmen kann, Staufächer über die gesamte Breite des Dachbereichs sowie eine Schublade unter dem Beifahrersitz. Die Fahrer können das einzigartige neue MyFord-Dock nutzen, um ihre Mobilgeräte wie Handys und Navigationssysteme sicher aufzubewahren, anzuschließen und aufzuladen. Eine weitere intelligente Funktion im Innenraum ist die eingebaute Rückfahrkamera.
 
Neu im Segment eingeführte Sicherheitsfunktionen, branchenweit beste Fahrdynamik
Der Transit Courier verfügt über Sicherheitsfunktionen, die es in diesem Segment vorher so noch nicht gab, und die Kombi-Variante bietet Seiten-, Kopf- und Knie-Airbags sowie ein Gurtwarnsystem für die hinteren Sitze als Teil eines umfassenden Rückhaltesystems, zu dem auch Fahrer-, Beifahrer- und Thorax-Airbags gehören.
Die Kunden können Ford SYNC mit integriertem Notruf-Assistenten wählen. Dieser hilft den Insassen im Falle eines Unfalls dabei, einen Notruf abzusetzen. Darüber hinaus sind optional ein Geschwindigkeitsbegrenzer und ein Reifendruckkontrollsystem erhältlich. Das serienmäßig verfügbare Elektronische Stabilitätskontrollsystem umfasst eine Berganfahrhilfe, eine Antriebssteuerung sowie einen Überrollschutz.
Das neue Fahrwerk verfügt über eine einzigartige Lenkübersetzung und innovative Zweistufen-Heckfedern, die für die branchenweit beste Fahrdynamik unter sämtlichen Ladebedingungen sorgen. Durch die Federn kann das Fahrzeug auch in unbeladenem Zustand ein sanftes und angenehmes Fahrgefühl bieten, während es zugleich auf den belebten Straßen der Innenstädte ein agiles Handling und die Wendigkeit eines Kompaktfahrzeugs ermöglicht.
 
* Die angegebenen Werte für den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen werden gemäß den technischen Anforderungen und Spezifikationen der Verordnung (EG) 715/2007 in der geltenden Fassung gemessen. Die Ergebnisse in der Einheit mpg entsprechen ebenfalls dem europäischen Fahrzyklus und sind in britischen Gallonen angegeben. Die Ergebnisse können von den Werten für den Kraftstoffverbrauch in anderen Regionen weltweit abweichen, da in diesen Märkten andere Fahrzyklen und Vorschriften gelten können.
** Die Variante mit dem 1,6-Liter-Dieselmotor verfügt über eine Start-Stopp-Automatik und einen 100 km/h-Geschwindigkeitsbegrenzer (erreicht 100g/km CO2 und 3,8 l/ 100 km (74,3 mpg) nur mit Start-Stopp-Automatik); die Variante mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Motor ist mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
23.04.2014 00:00