Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 Interview mit Barb Samardzich über das Go Further-Event von Ford in Amsterdam

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

Ford baut auf eine ganze Reihe spannender, neuer, globaler Fahrzeuge, um unsere Zielsetzung des profitablen Wachstums in Europa vorwärts zu bringen.  @Ford Online sprach mit Barb Samardzich, Vice President Product Development, über einige der Fahrzeuge, die letzte Woche auf dem „Eine Idee weiter“-Event in Amsterdam im Mittelpunkt standen.
 
Frage:  Barb, wie würden Sie die Produktneuheiten charakterisieren, die bei „Eine Idee weiter“ angekündigt werden?
 
Barb Samardzich: Als beispiellos!  Wir haben so viele neue Produkte und auch eine so große Spannbreite von Neuheiten angekündigt.  Wir haben enthüllt, dass wir in den nächsten fünf Jahren hier in Europa 15 globale Fahrzeuge auf den Markt bringen werden.  Wir zeigen, dass wir durch One Ford in allen Regionen der Welt eine Fülle von neuen Produkten verfügbar machen können – und dass dies reibungsloser und schneller geschehen wird als jemals zuvor.  Außerdem wollen wir unseren Kunden vermitteln, dass wir erkannt haben, von welcher Bedeutung es für uns ist, unsere Position in Europa zu stärken.  Wir sind gut aufgestellt und mit hervorragenden Produkten für den kommenden Aufschwung gewappnet.
 
Frage: Der neue Fiesta gab sein Debüt bei „Eine Idee weiter“.  Was ist bei ihm anders?
 
Barb Samardzich: Wir haben unser neuestes Ford Design vorgestellt, mit Änderungen an der Front- und Heckpartie.  Der Fiesta hat weiterhin alles, was einen Fiesta großartig macht.  Schon im Stand sieht er flott aus, und er hat eine wunderschöne Formsprache; das liegt daran, dass wir ihm zu einem neuen Look verholfen haben:  dem aktuellen, markengeschützten DNA-Look von Ford.  Dieser bringt den Fiesta in Stil und Auftritt auf ein völlig neues Niveau.
 
Frage: Sie haben in Amsterdam auch den neuen Mondeo präsentiert.  Wieso sollten die Kunden dieses Auto lieben?
 
Barb Samardzich Mit dem neuen Mondeo haben wir gleichzeitig jede Menge neuer Features und Technologien präsentiert, wie etwa unser SYNC-System mit MyFord Touch.  Außerdem ist der Mondeo Vorreiter für einige in Europa erstmalig eingeführte Technologien, wie z.B. die aufblasbaren Sicherheitsgurte auf der Rückbank.  Dennoch ist das Erste, das man an diesem Fahrzeug bemerkt und das ganz besonders hervorsticht, zweifellos sein Design.  Er ist ein wirklich schönes Produkt.  Als wir weltweit nachforschten, wie das Fahrzeug bei den Kunden ankommt, erhielten wir das positivste Feedback, das wir jemals gehabt haben.  Es herrscht bei unseren Kunden absolute Einigkeit darüber, dass es sich beim Mondeo um ein atemberaubendes, ausnehmend gelungenes Fahrzeug handelt.
 
Frage: Die Ankündigung, dass der Mustang nach Europa kommt, löst eine wahre Massenbegeisterung aus.  Wird Ford eine eigene europäische Version dieses Modells herausbringen?
 
Barb Samardzich: Ich möchte nicht zu viel verraten.  Die neue Generation des Mustang wird nicht nur die Erwartungen der amerikanischen Kunden erfüllen, denn er wurde genauso auf den europäischen Markt zugeschnitten, und wird auch dort alles bieten, was die Fans an diesem Kultgefährt lieben und von ihm erwarten.  Ich glaube nicht, dass dabei an irgendeiner Stelle Kompromisse gemacht wurden.  Der Mustang ist ein absolut fantastisches Fahrzeug, mit einem so begeisternden Design, dass alle jetzigen und zukünftigen Kunden auf beiden Seiten des Atlantiks mehr als zufrieden sein werden.
 
* Das vollständige Interview finden Sie in der Oktoberausgabe des @Ford-Magazins

  

By  

 
Ja
Ja
Ja
13.09.2012 00:00