Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Pieter Wieman, Vorsitzender der Jury "International Van of the Year" - Barb Samardzich, Vice President Product and Development, Ford of Europe
Related Materials
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 „International Van of the Year 2013“-Trophäe für den neuen Ford Transit Custom

DATE: Will be calculated from "Release Start Date" field.

HANNOVER, Deutschland, 18. September 2012 – Der neue Ford Transit Custom wurde zum „International Van of the Year 2013“ gekürt – der vierte der Transit Reihe, der mit diesem hochkarätigen Preis auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ausgezeichnet wurde.
 
Er folgt damit seinen Vorgängern, dem Transit (2001), dem Transit Connect (2003) und dem Transit (2007), und verzeichnet mit seinem vierten Gewinn einen neuen Rekord in der 22-jährigen Geschichte der Preisverleihung.
 
„Der Transit Custom Transporter mit bis zu 1 Tonne Zuladung ist eine neue Generation – leistungsstark und praktisch, optisch ansprechend aber auch einfach zu fahren“, sagte Barb Samardzich, Vizepräsidentin Produktentwicklung, Ford of Europe.
 
„Die sagenhafte Kombination von Robustheit und Wirtschaftlichkeit mit Pkw-ähnlichem Design und Funktionen war eine große Herausforderung, die unsere Ingenieure gut gemeistert haben“, fügte Samardzich hinzu. „Wir sind stolz, dass ihre Anstrengungen durch einen so bedeutenden Preis ausgezeichnet wurden.“
 
Die Preisverleihung 2013 fand am Tag nach dem ersten Pressetag der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover statt. Ford stellt bei dieser Gelegenheit den brandneuen Transit Custom vor, der eine völlig neue Generation der Nutzfahrzeuge mit bis zu 1 Tonne Zuladung neben dem brandneuen Transit und Transit Connect ist. Ford gab vor kurzem bekannt, seine globale Strategie einzusetzen und die komplette Reihe der Nutzfahrzeuge für Europa innerhalb der nächsten zwei Jahre neu zu entwerfen.
 
Der Transit Custom ist im Punkt Belastbarkeit, einschließlich einer Vielzahl von Laderraumfunktionen, wie der Durchladeeinrichtung für extra lange Gegenstände und dem integrierten Gepäckträger, der verstaut werden kann, der Beste seiner Klasse. Der Fahrer profitiert von den neuesten Ford Technologien, wie dem Fahrspur-Assistent und der Ford SYNC Sprachsteuerung.
 
Pieter Wieman, Vorsitzender der „International Van of the Year“-Jury, sagte bei der Preisverleihung: „Das Innen- und Außendesign dieses Transporters gleicht einem Personenwagen, er überzeugt mit einer Fahrdynamik nahezu auf Pkw-Niveau, und ist dabei trotzdem uneingeschränkt funktional und praktisch.“
Wieman weiter: „Ford hat besonders der aktiven und passiven Sicherheit des neuen Modells große Aufmerksamkeit gewidmet und darüber hinaus auf eine weitere Reduzierung der Unterhaltskosten geachtet.“
Klassenbester im Punkt Kraftstoffverbrauch mit CO2-Emissionen von 174 g/km durch den verbesserten 2,2-Liter Duratorq TDCi Diesel erhältlich mit Start-Stopp Automatik, während gleichzeitig die Betriebskosten, durch verlängerte Wartungsintervalle auf 50,000 km bzw. alle 2 Jahre weiter reduziert werden. *
Der brandneue Transit Custom wird ab sofort auf den wichtigsten europäischen Märkten angeboten.
 
# # #
*Alle Werte zum Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen in g/km stammen aus amtlich anerkannten Tests entsprechend der EG-Richtlinie 93/116/EG und wurden anhand von Fahrzeugen mit Grundausstattung ermittelt. Alle Angaben zur Kraftstoffwirtschaftlichkeit basieren auf dem NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) und werden nach der EU-Richtlinie 80/1268/EWG ermittelt. Die sich durch die verschiedenen Fahrzyklen ergebenden Verbräuche variieren und sind von Land zu Land verschieden.

 

  

By  

Ja
Ja
Ja
19.09.2012 00:00